Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgreich: 53 Auszubildende wurden freigesprochen

Kreis Peine Erfolgreich: 53 Auszubildende wurden freigesprochen

Vöhrum. Feierlicher Akt bei geöffneter Handwerkslade in den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Peine in Vöhrum: Gestern wurden 53 Auszubildende freigesprochen und bekamen ihren Gesellenbrief. Bester Auszubildender: Metallbauer Kai-Steffen Runge.

Voriger Artikel
Rocker wegen Drogenhandels in Untersuchungshaft
Nächster Artikel
Krebsregister: Hohe Zahlen für Kreis Peine

Die jungen Gesellen bei der Freisprechungsfeier in den Berufsbildenden Schulen in Vöhrum.

Quelle: im

Obwohl die Schulzeit mit dem Ende der Ausbildung für die 53 jungen Menschen jetzt vorbei ist, rief Kreishandwerksmeister Lutz Seidel seinem Publikum zu: „Bleibt neugierig und bildet euch weiter!“ Zunächst aber haben es die Auszubildenden geschafft. Die Lehrzeit ist beendet. Gestern erhielten sie den begehrten Gesellenbrief. Dabei mahnte Seidel die Gesellen, den Ruf des Handwerks zu wahren und Qualitätsarbeit abzuliefern.

In seiner Rede schlug Seidel einen Bogen zur Leuchtmittelindustrie, die vor fast 90Jahren ein Kartell bildete, um eben keine Qualität zu liefern, sondern den Absatz zu steigern. So sollten ab 1924 Glühbirnen mit einer Brenndauer von 1000Stunden hergestellt werden, obwohl die Industrie damals in der Lage war, Glühbirnen mit einer Brenndauer von rund 2500Stunden herzustellen. Das sei für das Handwerk kein gutes Vorbild - und das gebe es auch im Handwerk nicht.

Freudig begrüßte Seidel die ehemaligen Auszubildenden anschließend in der Handwerkerfamilie und verkündete, dass sie nun sie Karriereleiter weiter bis zum Handwerksmeister klettern könnten, wobei der Meisterbrief auch gleichzeitig die Voraussetzung für ein technisches Studium sei.

Die stellvertretende Landrätin Eva Schlaugat forderte die Gesellen auf, den Weg weiter zu gehen: „Ich hoffe, dass einige von Ihnen auch eine Existenzgründung ins Auge fassen“, sagte sie. Hans-Georg Sander, Präsident der Handwerkskammer Braunschweig, Lüneburg, Stade sagte, dass es in den kommenden Jahren im Kammerbezirk 5000Betriebe gibt, die einen Nachfolger suchen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung