Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erfassung der Einzelhandelsbetriebe in Stadt und Kreis Peine

Kreis Peine Erfassung der Einzelhandelsbetriebe in Stadt und Kreis Peine

Für die Fortschreibung des „Konsensprojekts Großflächiger Einzelhandel“ im Gebiet des Erweiterten Wirtschaftsraums Hannover (EWH), dem neben 14 Städten und Landkreisen auch der Landkreis Peine angehört, wird eine flächendeckende Einzelhandelserfassung vorgenommen.

Voriger Artikel
A 2-Anschlussstellen werden erneut gesperrt
Nächster Artikel
Arbeitsunfall: Stromfunke traf Mitarbeiter (35)

Einzelhandel in Stadt und Kreis Peine: Die Betriebe sollen in diesem Monat hinsichtlich ihrer Verkaufsfläche und der Sortimente erfasst werden.

Quelle: Michael Lieb

Mitarbeiter des Büros Stadt + Handel aus Dortmund werden voraussichtlich in diesem Monat die Einzelhandelsbetriebe im Landkreis Peine aufsuchen. Sie erfassen die Betriebe hinsichtlich ihrer Verkaufsfläche und der angebotenen Sortimente.

Die Mitarbeiter können sich mit einem Schreiben der Auftraggeber ausweisen. „Die Verträge mit Büro Stadt + Handel sind unter Dach und Fach. Gemäß Zeitplan werden die Erhebungen in der Stadt Peine und in den Gemeinden des Landkreises zwischen der 23. und der 26. Kalenderwoche dieses Jahres stattfinden“, erklären Landrat Franz Einhaus und Peines Bürgermeister Michael Kessler gemeinsam. Für diese Erfassung bitten Landkreis und Stadt alle Einzelhändler um Unterstützung.

Da sich die Einkaufs- und Versorgungsaktivitäten der Bevölkerung längst nicht mehr an Grenzen von Städten und Landkreisen orientieren, hat sich der EWH zum Ziel gesetzt, statt einer auf die lokale Ebene beschränkten Betrachtungsweise eine Steuerung der Einzelhandelsentwicklung für das gesamte Gebiet des Wirtschaftsraums zu ermöglichen. Dazu wurde im Jahr 2003 das „Konsensprojekt Großflächiger Einzelhandel“ ins Leben gerufen.

Als übergeordnete Zielsetzungen sind zu nennen:

• Sicherstellung der Versorgung in den Städten und Gemeinden des Erweiterten Wirtschaftsraums Hannover entsprechend ihrer Größe und sozialen Aufgabenstellung.

• Stärkung der Innenstädte und Ortskerne als zentrale Einkaufslagen.

• Gewährleistung der wohnortnahen Versorgung in allen Städten, Gemeinden und Ortsteilen mit zeitgemäßen Angeboten des Handels.´

jti

Erweiterter Wirtschaftsraum

Das Netzwerk Erweiterter Wirtschaftsraum Hannover wurde im Oktober 2010 als Nachfolgeorganisation des Städtenetzes EXPO-Region gegründet. Es verbindet die Städte Celle, Hameln, Hildesheim, Nienburg/Weser, Peine, Stadthagen, Walsrode und die Landkreise Celle, Hameln-Pyrmont, Heidekreis, Hildesheim, Nienburg/Weser, Peine und Schaumburg sowie die Region Hannover in freiwilliger interkommunaler Kooperation. Das Netzwerk verfolgt die Stärkung der regionalen Zusammenarbeit in wichtigen fachlichen und kreisüberschreitenden Kooperationsfeldern sowie die gemeinsame Entwicklung des Wirtschaftsraums. Die Netzwerkpartner tauschen sich in Foren aus, entwickeln Schwerpunktprojekte und bündeln so aktiv ihre Stärken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung