Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Erbsensuppe für „Keiner soll einsam sein“

Peine Erbsensuppe für „Keiner soll einsam sein“

Peine . Leckere Erbsensuppe für die Aktion „Keiner soll einsam sein“: Traditionell schenkte das Team von der PAZ mit der Unterstützung zahlreicher Prominenter am Samstag vor dem ersten Advent wieder Erbsensuppe aus.

Voriger Artikel
Volksbank-Laternenumzug: Viele Teilnehmer
Nächster Artikel
Lars Cohrs: NDR 1-Moderator auf „Entenjagd“

Um die Mittagszeit hatte sich am Erbsensuppen-Stand eine lange Schlange gebildet.

Quelle: Isabell Massel

Mehr als 500 Liter der beliebten Suppe hatte Fleischermeister Heinz Böhnisch gekocht und dazu mehr als 1000 Peiner Weiße produziert. Die großartige Wurst ist eine Spezialkreation aus dem Hause Böhnisch, die es exklusiv nur zur Erbsensuppe gibt.

Die Peiner wissen um den Geschmack der guten Suppe. Viele hatten sich Schalen oder gar Töpfe mitgebracht, um die wärmende Mahlzeit daheim zu genießen. Eine Kundin nahm gleich 15 Portionen - selbstverständlich mit der Peiner Weißen - mit: „Ich muss auch meine Nachbarschaft versorgen“, sagte sie schmunzelnd.

Wohltuend war die Suppe nicht nur, weil sie für den guten Zweck ausgeschenkt war, sie wärmte auch viele der durchgefrorenen Passanten, die am Vormittag und in der Mittagszeit die Peiner Fußgängerzone bevölkerten. Denn pünktlich zum ersten Advent war es in Peine bitterkalt geworden.

Tolles Ambiente auf dem historischen Marktplatz beim Peiner Weihnachtsmarkt.

Zur Bildergalerie

Bewährte Unterstützung gab es von der Oskar-Kämmer-Schule, aber auch ein kleines Debüt: Denn erstmals verkauften die Auszubildenden Mailyn Lies und Pascal Bork mit dem Sozialpädagogen Daniel Boockmann außer Kaffee, Kakao und Glühwein auch drei unterschiedliche Sorten Kuchen und zwei verschiedene Muffin-Spezialitäten.

Als treibende Kraft am Suppentopf zeigte sich Elektromeister Veit Höver als wahres Verkaufstalent, der stimmkräftig die Kunden anlockte. An seiner Seite halfen beim Verkauf der Suppe Bürgermeister Michael Kessler, der frühere Oberkreisdirektor Dr. Peter Schroer, Peugeot-Händlerin Kerstin Macke-Janek sowie Bürgerkönig Kay-Simon Knuth. Vom Team der PAZ waren mit dabei: Annette Klages, Lars Trappe, Dirk Borth, Thomas Kröger und Thorsten Pifan.

Abgerundet wurde das Angebot vor der St.-Jakobi-Kirche in der Fußgänerzone - ganz traditionell - von den Damen des Service-Clubs Inner Wheel, die wieder Adventskalender mit tollen Preisen verkauften. Dazu boten die Frauen des Peiner Frauenhauses gebrauchte, aber gut erhaltene Weihnachtsartikel auf einem Flohmarkt an.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung