Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt

Kreis Peine. Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt

Auf dem Ausbildungsmarkt bewegt sich jetzt noch viel, auch wenn nicht mehr viel Zeit bis zum Ausbildungsbeginn bleibt: Im Juli waren im Bezirk der Agentur für Arbeit in Hildesheim, der die Landkreise Hildesheim und Peine umfasst, 902 Ausbildungsstellen offen (Hildesheim 666 und Peine 236). Gleichzeitig waren noch fast 1162 Bewerber bei der Agentur gemeldet, die mit einer Ausbildung beginnen möchten. Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind auch jetzt noch sehr gut.

Voriger Artikel
An Haltestellen zu Rücksicht gemahnt: ACE überprüfte Peiner Autofahrer
Nächster Artikel
Namenssuche für den Amthof: Bürger setzen eher auf Tradition

Durchblick: Wer jetzt schnell ist, hat immer noch gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Quelle: A

Damit der Ausgleich am Ausbildungsmarkt gerade in den letzten Wochen vor Fristende gut klappt, ist Aktualität wichtig. Deshalb bittet Horst Karrasch, Vorsitzender der Hildesheimer Arbeitsagentur: „Arbeitgeber sollten ihre offenen Ausbildungsstellen dem Arbeitgeber-Service melden - auch kurzfristig, wenn sich der schon fest eingeplante Azubi doch noch anders entschieden hat und abgesprungen ist. Wichtig ist jedoch auch ein Hinweis an den Arbeitgeber-Service, wenn eine Stelle tatsächlich besetzt ist, damit nicht weitere Bewerber vorgeschlagen werden.“

Jugendliche bittet er, über die Berufsberatung Bescheid zu geben, wenn sie einen Ausbildungsplatz gefunden haben und keine Unterstützung mehr bei der Suche brauchen. Wer noch nicht weiß, wie es nach der Schule weitergeht, sollte „sich dringend bei der Berufsberatung melden und einen Beratungstermin vereinbaren. Die Profis der Berufsberatung und des Arbeitgeber-Services kennen den Ausbildungsmarkt und die Möglichkeiten für den Übergang Schule/Beruf sehr gut und sind die richtigen Ansprechpartner“, betont Karrasch.

Bei Problemen in der Ausbildung unterstützt die Agentur für Arbeit mit ausbildungsbegleitenden Hilfen. Das ist Zusatzunterricht mit sozialpädagogischer Begleitung.

jti

  • Jugendliche erreichen die Berufsberatung unter der kostenlosen Hotline 0800/4555500 . Der Arbeitgeber-Service hat die kostenfreie Nummer 0800/4555520 .
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung