Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Eltern und Kinder entdecken Kita „Löwenzahn“ neu

Vöhrum Eltern und Kinder entdecken Kita „Löwenzahn“ neu

Mal so richtig auf die „Pauke“ hauen – das konnten die jüngsten Besucher am Samstag in der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ in Vöhrum. Die Einrichtung stellte sich nach dem großen Umbau bei einem „Tag der offenen Tür“ vor.

Voriger Artikel
Der kleine Bingobär 
brachte tolle Preise
Nächster Artikel
IG-Metall: „Lohnsenkungen nicht gerechtfertigt“

Spaß im Musik- und Leseraum: Louis (v.l.), Louana, Lucy mit Mutter Sandra Kynast und Janos.

Quelle: web

Vöhrum. „Fantastisch!“ So lautete das Fazit von Sabrina Werthmann aus Vöhrum zu den neu gestalteten Räumen in der Kindertagesstätte „Löwenzahn“. „Es ist viel größer, hell und freundlich, und es gibt einen tollen Turnraum“, so die Mutter, die ihre Tochter Lena für das kommende Kindergartenjahr anmelden will. Auch von anderen Gästen erhielt die Vöhrumer Einrichtung, die für 2,1 Millionen Euro umgebaut wurde, höchstes Lob.

Während die Erwachsenen die Räume besichtigten, sich am Kuchenbüfett von Mitarbeitern und Eltern stärkten oder sich über die Arbeit des Fördervereins informierten, gab es auch für die jüngsten Besucher viel zu entdecken. Zum Beispiel den rund 80 Quadratmeter großen Mehrzweckraum, der sowohl zum Turnen als auch für Theateraufführungen genutzt werden soll. Ebenfalls im Obergeschoss befindet sich ein Musik- und Leseraum mit Kinderbibliothek. Auch die Sozial- und Gruppenräume sowie Sanitäranlagen und Küche seien neu gestaltet worden, erklärte Kita-Leiter Ulrich Brötzmann.

Geschuldet sei der Umbau dem stetig gewachsenen Bedarf. „Wir haben 1967 mit 52 Kindern angefangen.“ Nun bietet die Kita, zu der auch ein Hort gehört, Platz für 190 Kinder. Noch sind die Arbeiten, die seit anderthalb Jahren im laufenden Betrieb stattfinden, nicht abgeschlossen. Der letzte Bauabschnitt umfasst eine überdachte Außenanlage sowie Abstell- und Müllsammelräume.

„Es war keine leichte Zeit, aber Mitarbeiter und Eltern haben an einem Strang gezogen“, so Brötzmann. Und die Kinder hätten die Bauarbeiten mit Ytong-Steinen und Helmen nachvollzogen, sodass nun Bauarbeiter und Baggerfahrer zu den Berufswünschen zählten.

web

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung