Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Elf Einsätze für die Feuerwehr

Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus Elf Einsätze für die Feuerwehr

Im Dorfgemeinschaftshaus Berkum begrüßte Ortsbrandmeister Jens Hallmann die Mitglieder der Feuerwehr zur Versammlung. Er zog auch Bilanz: Zu elf Einsätzen mussten die Berkumer Wehr im vergangenen Jahr ausrücken. Allein sechs Einsätze fielen im Rahmen des Fachzuges „Spüren und Messen“ an.

Voriger Artikel
Trickbetrüger wollte 89-Jährige abzocken
Nächster Artikel
Betrüger verkaufen sogenanntes Autobahngold

Gruppenbild (von links): Frank Mill (stellvertretender Stadtbrandmeister), Dirk Michels (stellvertretender Ortsbrandmeister), Birthe Sonnenberg, Andrea Langer, Thorsten Levin, Rebea Sonnenberg, Bernd Exner (Bereitschaftsführer West), Klaus Saemann (Bürgermeister Peine) und Jens Hallmann.

Berkum. Dazu kamen eine technische Hilfe, ein vergessenes Essen auf dem Herd, zweimal Brandwache am Rosenhagen und einmal Rettungsdienst-Unterstützung. Ein Höhepunkt in der Ausbildung war die technische Hilfe in Vöhrum, wo ein Auto unter Anweisung der Vöhrumer Feuerwehrleute zerlegt wurde. Hier dankte der Ortsbrandmeister besonders Oliver Bössel für die Organisation und Durchführung. „Aber auch die AGT-Ausbildung mit den Vöhrumern ist immer wieder gewinnbringend“, betonte Hallmann. Eine Ausbildung für Vegetationsbrandbekämpfung fand in Berkum statt. Hier dankte Hallmann allen Bewohnern für das Verständnis dafür, dass es eine Rauchentwicklung gegeben hatte. Berkum ist außerdem seit dem 8. November mit neuer Digitalfunktechnik ausgestattet.

Einen Wechsel gab es auf der Position der Kassenwartin: Helga Freers wurde aus den aktiven Reihen mit einer kleinen Anerkennung verabschiedet. Das Amt hat nun Rebea Sonnenberg übernommen.

In den Jahren 2015 und 2016 konnten insgesamt sechs neue Mitglieder für den aktiven Dienst gewonnen werden. Hallmann dankte allen Aktiven und ihren Familien für die geleisteten Einsätze, Übungen und Ausbildungsdienste. Der Ortsbrandmeister: „Es ist heute nicht mehr selbstverständlich, seine Freizeit in den Dienst der Mitmenschen zu stellen. Aber auch die Arbeitgeber entbehren hier ihre Mitarbeiter, um schnelle Hilfe zu gewährleisten.“

Auch bei den Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr bedankte Hallmann sich für die geleistete Arbeit. „Es ist immer eine Freude, in die leuchtenden Kinderaugen zu schauen, wenn wieder die Dienste der Kinderfeuerwehr stattfinden“, sagte er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Wirtschaftsspiegel
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung