Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Einsätze am Wochenende: Einiges los für Peiner Polizei

Peine Einsätze am Wochenende: Einiges los für Peiner Polizei

Handyraub, Ladendiebstahl und betrügerische Spendensammler: Die Peiner Polizei hatte in den vergangenen Tagen wieder einiges zu tun.

Voriger Artikel
MTV Vater Jahn feierte zünftiges Bayern-Fest im Schützenhaus
Nächster Artikel
Unfall in Peine: Auto krachte gegen Hauswand

Die Polizei hatte in den vergangenen Tagen in Peine einiges zu tun.

Quelle: A

Erst 12 und 13 Jahre alt waren die zwei Ladendiebinnen , die am Freitagnachmittag in einem Peiner Schreibwarengeschäft auf frischer Tat ertappt worden sind. Den herbeigerufenen Beamten händigten die beiden Mädchen schließlich 93 Gegenstände aus, die sie auf ihrem Beutezug durch insgesamt neun Peiner Geschäfte gestohlen hatten. Da die Diebinnen noch unter 14 Jahre alt sind und damit strafunmündig, übergaben die Polizisten die beiden an ihre Erziehungsberechtigten, die laut Polizeibericht äußerst erschüttert gewesen seien über die Tat der Töchter.

Ebenfalls am Freitagnachmittag war die Polizei durch Hinweise aus der Bevölkerung aufmerksam gemacht worden auf vermeintliche Spendensammler in der Peiner Innenstadt. Die Osteuropäer sammelten als angeblich Taubstumme Spenden für Behinderte. Die Beamten ermittelten entsprechend ein auf dem Schützenplatz stehendes Fahrzeug, das im Ausland zugelassen war. Bei der Überprüfung der Insassen entdeckten die Polizisten eine zur dubiosen Sammelaktion passende Spendenliste. Zudem waren sämtliche Beteiligte den Beamten wegen betrügerischer Vergehen bereits bekannt. Des Weiteren sei eine „verbale Kommunikation“ mit den vermeintlich Taubstummen problemlos möglich gewesen. Deshalb wurde nun Strafanzeige gestellt wegen Spendenbetruges.

Ihr Smartphone der Marke Samsung ge raub t wurde einer Peinerin am frühen Freitagabend. Die 15-Jährige war gegen 19.50 Uhr im Stadtpark im Bereich Richard-Langeheine-Straße/Bürgermeister-Heinze-Weg unterwegs, als sich ihr ein Unbekannter von hinten genähert und ihr ihr Handy aus der Hand gerissen habe. Der Täter sei anschließend in den Stadtpark geflüchtet. Er wird wie folgt beschrieben: Alter etwa 30 Jahre, Südländer mit einer auffällig dicken Unterlippe, bekleidet unter anderem mit einem grünen Kapuzenpulli.

Hinweise bitte unter Tel. 05171/9990.


Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Freitagabend zwischen 17 und 19.30 Uhr auf der Gunzelinstraße. Gegenüber des Stadtbades wurde ein schwarzer VW Eos von einem anderen Fahrzeug vermutlich beim Ausparken beschädigt. Es entstand Schaden am Heck und an der linken Fahrzeugseite des VW. Der Verursacher entfernte sich, ohne den Vorfall zu melden.

Hinweise bitte unter Tel. 05171/9990.


 Weil sie immer noch mit einem grünen Versicherungskennzeichen unterwegs war, wurde am Samstagabend eine Roller fahrerin auf der Vöhrumer Straße angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Peinerin (43) ohne Versicherungsschutz gefahren war - ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung