Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Einmal Thomas Gottschalk sein

Peine Einmal Thomas Gottschalk sein

Es ist einer dieser trüben Tage, an denen die Harley in der Garage bleibt. Langweilig eben. Für Karsten Scholz endete einer dieser Tage mit einer spontanen lustigen Sause und einem Treffen mit Thomas Gottschalk.

Voriger Artikel
Rezepte gefälscht: Knast für Peiner
Nächster Artikel
Kessler überreicht Wehr neue Fahrzeuge

Ist er es oder ist er es nicht? Bei Karsten Scholz handelt es sich zweifelsfrei um das Original aus Peine. Thomas Gottschalk ist allerdings nur ein Wachskamerad.

Quelle: Stuckrad-Barre

Peine . Scholz sitzt zuhause, lässt das Radio dudeln und hört von einer Wette in Berlin. Madame Tussauds – die mit den Wachsfiguren – sucht 60 Doppelgänger von Thomas Gottschalk, zum 60. Geburtstag des Moderators. Treffpunkt 14 Uhr in Berlin.

„Das schaffe ich“, sagt sich Scholz und ab geht es nach Berlin. Hauptbahnhof, Reichstag, Brandenburger Tor und Unter den Linden. Dort sind die Wachsfiguren zuhause. Auch Moderator Thomas Gottschalk hat dort ein Plätzchen, zwischen dem Wachs-Raab und dem Wachs-Jauch. Nun allerdings steht der Wachs-Gottschalk auf dem Bürgersteig – und schon nähert sich Karsten Scholz.

Kult-Autor Benjamin Stuckrad-Barre von der Zeitung BZ beschreibt die Szene später so: „Da! Ein großer, irgendwie unter anderem auch blonder, zwar nicht gelockter, aber doch wenigstens ungekämmter, suchend blickender Mann! Er guckt derart suchend, dass schnell klar wird: Er selbst möchte entdeckt werden.“

Das kann der Peiner haben: 40 Fotografen und drei oder vier Kamera-Teams stürzen auf Scholz ein. „Ich habe aufgehört zu zählen, aber viele Interviews gegeben“, sagt er schmunzelnd. Zudem darf er Rotkäppchen-Sekt schlürfen und Gummibärchen naschen. „Die waren riesengroß“, schwärmt er. Schließlich muss er mit Gottschalk posieren. „Ein bisschen Haare kraulen war auch dabei.“

Das lockt die ersten Touristen an. Die wollen sich aber nicht mit der Wachsfigur fotografieren lassen, sondern mit dem Original, also dem Original-Doppelgänger. Außer Karsten Scholz ist niemand dem Wett-Aufruf gefolgt. Aber wahrscheinlich kennen diese Japaner nicht einmal den echten Thomas Gottschalk. Auf jeden Fall haben sie jetzt ein schönes Erinnerungsfoto – mit Karsten Scholz, aus Peine.
Der lässt den ganzen Zirkus fast eine Stunde über sich ergehen, dann flüchtet er zu einer Besichtigungstour ins Wachsfiguren-Kabinett. Am Sonntag, wenn an diesem Wochenende Wetten dass..?! ausgestrahlt wird, ist er vielleicht auch zu sehen. Scholz schaut sich die Sendung auf jeden Fall an.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung