Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Einkaufsmarkt in Vöhrum: Bauarbeiten laufen auf Hochtouren

Edeka und Rossmann Einkaufsmarkt in Vöhrum: Bauarbeiten laufen auf Hochtouren

Voll im Zeitplan liegen die Bauarbeiten am neuen Nahversorgungszentrum in Vöhrum. Wie der Investor Michael Betker erklärte, ist die Eröffnung Anfang Mai geplant - sofern nichts dazwischen kommt.

Voriger Artikel
KVHS stellt das Programm für 2017 vor
Nächster Artikel
Norovirus in Peine: Sieben Erkrankte

Hier soll ein Rossmann-Markt eröffnet werden.

Quelle: Michael Lieb

Peine. Auf dem Gelände an der Kirchvordener Straße entstehen derzeit ein Edeka-Markt mit Bäcker und Café sowie in einem seperaten Gebäude eine Filiale der Drogerie-Kette Rossmann mit einer Zahnarztpraxis im Obergeschoss. Mittlerweile laufen an beiden Gebäuden die Dachdeckerarbeiten.

Kommende Woche soll mit den beteiligten Handwerkern das Richtfest gefeiert werden. Bis gestern wurden die bis zu 30 Meter langen Dachträgerbalken an dem Supermarktgebäude mittels Spezialkran montiert. Der Dachstuhl an dem kleineren, an die Ortsdurchfahrt angrenzenden Gebäude steht bereits seit einigen Tagen, im rückwärtig gelegenen Teil mit Flachdach, in dem der Rossmann-Markt eröffnet, läuft bereits der Innenausbau.

Beide Komplexe sollen nun so schnell wie möglich „komplett dicht gemacht werden“, erklärt Betker, denn dann könne auch bei Sturm und Schnee innen weiter gearbeitet werden. Nächster Schritt sei deshalb die Fertigstellung der Dachkonstruktion des Supermarkt-Gebäudes. Dann sollen die Fenster in beide Gebäude eingebaut werden.

Unterdessen steht auch fest, wie die Fassade der Gebäude aussehen soll. In Abstimmung mit der Stadt Peine habe man sich für Klinkersteine mit dunkelrötlicher bis bräunlicher Einfärbung entschieden.

Der neue Edeka, der bekanntlich den bestehenden Markt in Telgte ersetzt, bekommt eine Verkaufsfläche von rund 1500 Quadratmetern, der Rossmann-Markt wird etwa 700 Quadratmeter groß. Die Investitionssumme liegt nach Angaben des Investors insgesamt bei rund 7,5 Millionen Euro. Die geplante Linksabbiegerspur auf der Kirchvordener Straße auf Höhe des alten Rathauses soll im Laufe des Frühjahrs angelegt werden. Sie soll dafür sorgen, dass es keine Verkehrsprobleme bei der Zu- und Abfahrt gibt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung