Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehr kommt

Peine Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehr kommt

Peine. Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA tritt am 1. Februar 2014 in Kraft und ersetzt die bisherigen nationalen Überweisungen und Lastschriften. In zwei Informationsveranstaltungen stellte die Kreissparkasse Peine ihren Kunden gestern das Verfahren vor. Für Privatkunden wird der Wechsel fast unbemerkt bleiben. Änderungen ergeben sich aber für Unternehmer und Vereine. „Daher hatten wir je eine Veranstaltung auf diese Zielgruppen zugeschnitten“, erläuterte Jürgen Hösel, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Peine.

Voriger Artikel
Schrecksekunde für Peinerin: Einbrecher in Wohnung entdeckt
Nächster Artikel
Landkreis Peine will Freifahrten für Behinderte streichen

Forum: 350 Kunden der Kreissparkasse informierten sich zum Thema SEPA-Überweisung.

Quelle: im/2

Rund 350 Besucher folgten im Forum den Ausführungen von Norbert von Cerpinsky, Sachverständiger für Zahlungsverkehr bei der Unternehmensberatung S-Consit. „Die SEPA-Überweisung und die SEPALastschrift unterscheiden sich nur geringfügig von den heutigen Inlandsüberweisungen und Inlandslastschriften“, erklärte von Cerpinsky. Bei der technischen Abwicklung würden sich jedoch für Unternehmen und Vereine Änderungen ergeben. So müssten zum Beispiel eine Gläubiger-Identifikationsnummer bei der Bundesbank beantragt und die Geschäftskorrespondenz sowie die Finanzbuchhaltung angepasst werden.

Mit SEPA sollen inländische und grenzüberschreitende Zahlungen in Euro nach den gleichen Regeln behandelt werden. So erfolgt europaweit die Gutschrift innerhalb eines Geschäftstages. Dafür gelten künftig in 32 europäischen Ländern einheitliche Zahlungsverkehrsinstrumente und Standards. Dazu gehören die internationale Bankkontonummer IBAN (International Bank Account Number) und die internationale Bankleitzahl BIC (Business Identifier Code).

Die IBAN besteht aus 22 Stellen und beinhaltet neben der heute schon bekannten Kontonummer und Bankleitzahl auch Länderkennzeichen und Prüfziffer. Der BIC besteht aus acht oder elf Stellen - je nach Instituts-Struktur. IBAN und BIC finden Sparkassenkunden schon heute auf jedem Kontoauszug oder der Rückseite der SparkassenCard. Hösel empfiehlt Vereinen und Unternehmen, sich rechtzeitig mit ihrer Hausbank in Verbindung zu setzen: „Wer jetzt Zeit investiert, kann seinen Verein oder sein Unternehmen in Ruhe auf die neuen Verfahren vorbereiten.“

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung