Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Einbrüche beschäftigen die Polizei in Peine

Peine Einbrüche beschäftigen die Polizei in Peine

Gleich mehrere Einbrüche beschäftigen zurzeit die Polizei in Peine. Die Täter schlugen an der Schloßstraße und am Berliner Ring in der Kernstadt zu. Weitere Tatorte waren Woltorf, Vöhrum und Wendeburg. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um eine Serie handelt und prüft mögliche Zusammenhänge.

Voriger Artikel
Trend: Immer mehr Waffenschein-Anträge
Nächster Artikel
18,4 Prozent haben Migrationshintergrund

Kreis Peine. In der Nacht zu Donnerstag und am Donnerstag gab es in der Stadt und im Landkreis Peine mehrere Einbrüche. In Peine versuchten bisher nicht bekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag, in der Schloßstraße, in ein Fachwerkhaus einzudringen. Der Versuch wurde jedoch aus nicht bekannten Gründen abgebrochen. Über die Schadenshöhe liegen noch keine Erkenntnisse vor.
   Im Berliner Ring in Peine drangen Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in eine im Erdgeschoss liegende Wohnung ein, verließen die Wohnung jedoch wieder, ohne etwas entwendet zu haben.
Die Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro.
   In Woltorf hebelten am Donnerstag, in der Zeit von 07:35 Uhr bis 21:00 Uhr, nicht bekannte Täter in der Schwittmerstraße ein Fenster an einem Mehrfamilienhaus auf und entwendeten, nachdem sie die Räume durchsucht hatten, Bargeld. Der Schaden liegt bei ca. 300 Euro.
   Am Landwehrgraben in Vöhrum wurde am Donnerstag, in der Zeit von
14:45 Uhr bis 19:15 Uhr, ein Fensterscheibe eingeworfen. Durch das Fenster gelangten der oder die Täter dann in das Haus, das sie anschießend, soweit bisher bekannt, ohne Diebesgut wieder verließen.
Die Schadenshöhe beträgt ca. 2.000,- Euro.
   In Wendeburg, Am Brink, wurde am Donnerstag, in der Zeit von 19:10 Uhr bis 19:15 Uhr ein Küchenfenster aufgehebelt. Das wurde von einem 56-jährigen Bewohner, der sich im Obergeschoss des Hauses aufhielt, wahrgenommen und sich hinunter begab. Der oder die Täter flüchteten daraufhin unerkannt. Eine Fahndung verlief negativ. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro.
ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung