Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Einbruchsserie rund um den Schlossberg: Polizei verhaftete drei Täter

Peine Einbruchsserie rund um den Schlossberg: Polizei verhaftete drei Täter

Eine Einbruchsserie in der Nacht zu gestern hielt die Polizei den ganzen Tag lang in Atem: Die Täter waren im Ratsgymnasium, in der Burgschule, im Kindergarten St. Elisabeth und zuletzt im Theresienhaus des Peiner Caritasverbandes. Dort wurden die Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Vermutlich waren es vier Einbrecher.

Voriger Artikel
Millionen-Verluste bei Peiner Träger
Nächster Artikel
Osterfrühstück bei der Ambulanten Hilfe

Einsatz im Theresienhaus: Polizisten sicherten gestern Spuren.

Quelle: pif

Die Polizei stellte drei von ihnen. Es handelt sich um Peiner im Alter von 25, 28 und 31Jahren. Ein Täter ist weiter auf der Flucht.

Die Ermittlungen dauern an, Polizeisprecher Stefan Rinke wollte gestern noch nicht bestätigen, dass die Einbrüche im Zusammenhang stehen, was nach PAZ-Informationen jedoch der Fall sein soll. Fest steht, dass am Montagmorgen um 2.19Uhr eine Bewohnerin des Theresienhauses durch laute Geräusche aufmerksam wurde und die Polizei rief (siehe Text unten). „Die beiden ersten Beamten am Tatort überprüften zwei auseinanderliegende Eingänge, um das Gebäude zunächst, bis zum Eintreffen weiterer Funkstreifenwagen, zu sichern“, erläuterte Rinke. Unmittelbar darauf seien vier Personen aus dem Haus gestürmt und Richtung Burgstraße geflüchtet. „Ein Beamter gab einen Signalschuss ab, um seinen - entfernten - Kollegen zu alarmieren und auf die Flüchtenden aufmerksam zu machen“, sagte Rinke. Die beiden fassten einen der Täter. Zwei weitere wurden von zusätzlich alarmierten Beamten in Tatortnähe gestellt.

Die Polizei konzentrierte ihre Ermittlungen gestern vor allem auf das Theresienhaus. Rinke wollte gestern noch nicht bestätigen, dass die Einbrüche einer Serie zuzuordnen sind. „Bei uns haben sie zwölf Büros aufgebrochen und alles durchwühlt - ohne Rücksicht auf Verluste“, sagte Caritas-Geschäftsführer Gerhard Nolte und ergänzte niedergeschlagen: „Ich weiß nicht, was Einbrecher ausgerechnet bei der Caritas gesucht haben.“

In der Burgschule haben die Diebe den Tresor aus dem Büro von Schulleiter Jan-Philipp Schönaich mitgenommen. Er wurde später aufgebrochen auf dem Schulhof gefunden.

Insgesamt waren fünf Streifenwagen der Polizei im Einsatz sowie ein Diensthund zur Suche nach dem Flüchtigen.


Bewohnerin schlug Alarm: „Ich sah die Taschenlampen“

Entdeckt wurde die Einbruchsserie (siehe Bericht oben) dank der Aufmerksamkeit einer Bewohnerin des Teresienhauses. Die PAZ sprach gestern mit der Zeugin, die namentlich nicht genannt werden möchte. „Es muss gegen 2.15Uhr gewesen sein, ich hatte um 2Uhr noch einmal Nachrichten geschaut, weil mich interessiert hat, wie und ob die Zypernkrise gelöst worden ist“, sagte die Bewohnerin.

Erst lauschte sie auf weitere Geräusche, als sie sicher war, dass fremde Personen im Haus sind, rief sie bei der Polizei an. Die Täter fühlten sich offenbar sicher. Sie sollen sogar eine Axt benutzt haben, um in die Büros zu gelangen und gingen bei dem Einbruch äußerst brachial vor. Fest steht, dass sie in allen vier Gebäuden – Ratsgymnasium, Burgsschule, Kindergarten St. Elisabeth und Theresienhaus – einen immensen Sachschaden anrichteten. Die Polizisten hielten Telefonkontakt zu der Frau und informierten sie auch, wo die Kollegen im Einsatz gerade waren. Für die Frau war es eine unangenehme Situation, schließlich waren die Einbrecher nur wenige Meter entfernt. „Ich konnte sogar ihre Taschelampen sehen und hörte, wie sie sich unterhalten haben“, sagte sie.

Laut der Zeugin war die Polizei sehr schnell am Tatort und schnitt den Einbrechern auch den Fluchtweg ab. Einen der Einbrecher stellten die Peiner Polizisten auf der Flucht. Insgesamt fasste die Polizei drei der vermutlich vier Einbrecher. Einer ist weiter auf der Flucht.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung