Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher in Werkstatt: 42 000 Euro Schaden

Einbruchdiebstahl Einbrecher in Werkstatt: 42 000 Euro Schaden

Überall kalte Spuren im Schnee auf dem Gelände der Innenausstattungs-Firma Löhr, von den Tätern fehlt jedoch jede heiße Spur. Mindestens drei Einbrecher stiegen in der Nacht zu Mittwoch in die Tischler-Werkstatt im Stederdorfer Gewerbegebiet ein und verursachten einen Schaden von 42 000 Euro.

Voriger Artikel
Diebe stehlen 50 000 Euro teuren Trecker
Nächster Artikel
Wildschweine belagern das Peiner Land

Carsten Volgmann zeigt das Tor, durch das die Einbrecher einstiegen.

Quelle: cb

Peine-Stederdorf. Das teilte gestern die Peiner Polizei mit. Firmeninhaber und Geschäftsführer Carsten Volgmann nannte der PAZ Einzelheiten: „Die haben alles mitgenommen, wo ein Elektrokabel oder ein Akku dran war, den Kompressor, Akkuschrauber, Bohrhämmer, das Schweißgerät.“ Die dreisten Diebe durchsuchten offenbar in aller Ruhe die gesamten Werkstatt- und Geschäftsräume, nachdem sie über den Lidl-Parkplatz aufs Gelände gekommen waren. Nach erfolglosen Versuchen an mehreren Fenstern schlugen sie die Scheibe an einem Rolltor ein und bauten das Schloss des Tores aus. Die Täter fanden die Schlüssel eines nagelneuen Ford Transit mit dem Kennzeichen PE-AW 1997, den sie ebenfalls stahlen. Polizei und Volgmann gehen davon aus, dass die Täter die gestohlenen Elektromaschinen gleich in den Transit eingeladen haben. Volgmann sagte, dass die Täter auch ein Navigationsgerät mitnahmen, aber eine Spiegelreflex-Kamera, einen Computer und den dazugehörigen Drucker stehen ließen: „Ohne unsere Maschinen können unsere zehn Mitarbeiter so gut wie gar nicht arbeiten. Schlimmer wäre es aber, wenn der Computer weg gewesen wäre, weil darin alle Daten gespeichert sind.“

Große Augen werden die Diebe machen, wenn sie den Tresor öffnen, denn der enthält nur wertlose Dokumente, die aus Gründen des Feuerschutzes im Safe lagen. Die Einbrecher hatten leichtes Spiel, weil das Gewerbegebiet nachts menschenleer ist, seitdem die dortige Bar geschlossen ist.

Fündig wurden Täter aber in der direkten Nachbarschaft von Löhr, denn bei Auto-Henze zapften sie aus neun Lastwagen etwa 600 Liter Diesel ab. Die Spuren im Schnee zeigen laut Volgmann, dass es dieselben Täter waren. Seine Firma will der Unternehmer durch bessere Technik stärker schützen.

Zeugen, die etwas Verdächtiges gesehen haben, sollen sich bei der Polizei Peine unter Telefon 05171/9990 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung