Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher im Sundernschießstand: Diebe stahlen das Stromaggregat

Stederdorf Einbrecher im Sundernschießstand: Diebe stahlen das Stromaggregat

Stederdorf. Einbrecher am Sundernschießstand in der Nähe des Luhbergs in Stederdorf: Dort hatten sich unbekannte Täter in der Zeit zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 16.30 Uhr, Zutritt zu den Räumen verschafft. „Zuerst hatten die Diebe versucht, an der Vorderseite das Türschloss auf zu sägen, was aber misslang“, sagte Bürgerschaffer Thomas Weitling. Mit roher Gewalt hebelten die Täter dann eine der Schießluken auf. „Die Einbrecher haben alle Schränke durchwühlt“, so Weitling. Dabei sei dort nichts zu holen – allein schon, weil der Schießstand sehr abgelegen an der Verbindungsstraße zwischen dem Gasthaus Zum Sundern und der Stederdorfer Luhberghalle liegt.

Voriger Artikel
Bevölkerungszahl sinkt im Kreis Peine, nur in Edemissen und Vechelde steigt sie
Nächster Artikel
Peine als Standort für das Bundesamt für kerntechnische Entsorgung

Mit roher Gewalt sind Einbrecher in den Sundernschießstand eingedrungen. Bürgerschaffer Thomas Weitling ist sauer.

Quelle: pif

Weitling weiter: „Gewehre oder Munition lagern dort nie. Das bringen wir stets mit, wenn dort offiziell geschossen wird – oder die Vereine am Sundern trainieren.“ Der Sundernschießstand hat eine besondere Bedeutung für das Peiner Freischießen, weil dort seit Jahrzehnten traditionell das Königsschießen eine Woche vor dem Peiner Freischießen stattfindet.

„Entdeckt hat den Einbruch Klaus Herms, der dort die Jungjäger ausbildet“, sagte der Bürgerschaffer. Herms, pensionierter Polizist, informierte sofort seine ehemaligen Kollegen und auch Bürgerschaffer Weitling. In den Schränken, die die Täter durchwühlten, würden nur Scheiben und Utensilien rund um den Schießsport liegen, „die aber keinen Wert haben“.

Im Zuge der Sanierung des Schießstandes, die seit Monaten vorangetrieben wird, sollen nun auch die Sicherheitsvorkehrungen weiter verschärft werden. Denn allein der entstandene Schaden betrage rund 1000 Euro bestätigte Weitling. Die einzige Beute, die die Einbrecher machten, war ein Stromaggregat, das in den Räumen untergebracht war.

pif

  • Die Polizei sucht Zeugen. Kontakt zur Wache gibt es unter Telefon 05171/9990.

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung