Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Einbecker Brauhaus übernimmt Härke: 16 Arbeitsplätze bleiben

Peine Einbecker Brauhaus übernimmt Härke: 16 Arbeitsplätze bleiben

Peine. Jetzt ist es amtlich: Die Insolvenzverwalterin Karina Schwarz und der Vorstand der Einbecker Brauhaus AG gaben soeben gemeinsam bekannt, dass die Einbecker Brauhaus AG die insolvente Peine Brauerei Härke übernehmen wird.

Voriger Artikel
400 Bürger demonstrierten für buntes Peine
Nächster Artikel
Hannoveraner Narren in Peine

Der Braustandort in Peine bleibt erhalten, damit verbunden ist der Erhalt von 16 Arbeitsplätzen. Das Einbecker Brauhaus hat sich weiterhin verpflichtet, Investitionen in den Braubetrieb zur Standortsicherung vorzunehmen und mit weiteren Investitionen in Vertrieb und Vermarktung den Absatz der Härke Biere weiter zu stärken. Zu diesem Zweck wird eine neue Gesellschaft, die „Braumanufaktur Härke GmbH“, gegründet, die ab dem 02.02.2013 für die Produktion und den Vertrieb der Härke-Biere verantwortlich sein wird. Braubetrieb sowie alle Aktivitäten in der Kundenbetreuung und dem Festgeschäft verbleiben am Standort Peine. Auch die beliebten Brauereibesichtigen werden weiterhin möglich sein. Die Logistik, die bereits seit heute zum größten Teil aus Einbeck erfolgt, sowie die Buchhaltung, werden zentralisiert. Die Abfüllung der Härke-Biere erfolgt bereits seit Oktober 2011 in Einbeck.
Mehr lesen Sie in der PAZ-Printausgabe am Samstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung