Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ein halbes Jahrhundert Minigolf im Stadtpark

Peine Ein halbes Jahrhundert Minigolf im Stadtpark

Vor 50 Jahren wurde der Minigolfplatz im Peiner Stadtpark offiziell eröffnet. Stadträte und der damalige Bürgermeister durften die Bahnen einweihen, und den neuen Sport zum ersten Mal testen.

Voriger Artikel
Einbruch: Diebe lutschten Speiseeis
Nächster Artikel
Schweißgerät entwendet

Vorstandsvorsitzender Detlef Kasburg (links) spielt die neue Plateau-Bahn.

Quelle: tik

Peine. Inzwischen ist der Minigolfplatz im Stadtpark Kult. Jeder Peiner kennt ihn und hat vermutlich auch schon ein paar Bälle geschlagen. Doch die Bahnen waren nicht immer so gerade und das Gelände nicht so gut gepflegt. In den vergangenen 50 Jahren ist auf dem Platz viel passiert. Alles begann 1965 mit der Eröffnung des Platzes, damals noch am anderen Ende des Stadtparks. Sofort war der Minigolfplatz ein großer Erfolg, und es wurden sogar Turniere und Meisterschaften in Peine ausgetragen. Im August des selben Jahres gründete sich der dazugehörige Verein, er organisierte die Wettkämpfe und stellte eine eigene Mannschaft für Ranglistenspiele. Vor etwa 35 Jahren musste der Minigolfplatz dann aber umziehen. An das andere Ende des Parks. Damit einher ging auch ein neuer Pachtvertrag mit neuen Leuten. Darunter litt die Qualität des Platzes leider sehr. „Als die Verträge im Jahr 2001 dann endlich ausliefen, konnten wir als Verein den Platz übernehmen“, erklärt der Vorsitzende Detlef Kasburg.

Er ist sehr glücklich, dass sie den Platz damals übernehmen konnten, denn seit dem geht es mit dem Platz wieder bergauf. In den vergangen Jahren konnten sie alle Bahnen renovieren, Bänke aufstellen, das Kassenhäuschen ausbessern und auch einen Anbau mit Toiletten realisieren. „Auch in diesem Jahr waren wir wieder fleißig, wir haben die Bahnen neu gestrichen und im Herbst eine neue Bahn hinzugefügt. Die Hochplateau-Bahn ist etwas für Profis, hat aber auch einen Reiz für Hobbyspieler und Laien“, meint Kasburg weiter. Der Vereinsvorsitzende ist inzwischen schon seit 31 Jahren im Verein tätig. Angefangen hatte der Verein mit sieben Mitgliedern, inzwischen haben sie mehr als 60.

Einige von ihnen sind sogar noch länger dabei als Kasburg. Bereits 1971 ist Klaus Pfriem dem Verein beigetreten und ist mit 75 Jahren das älteste Mitglied. „Der Verein entwickelt sich in eine tolle Richtung, und auch der Platz wird immer besser“, kommentiert der Rentner, der in der Seniorenmannschaft immer noch als aktives Mitglied dabei ist.

tik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung