Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Genuss für Oldtimer-Freunde: 150 historische Fahrzeuge glänzten

Peine Ein Genuss für Oldtimer-Freunde: 150 historische Fahrzeuge glänzten

Peine. Hunderte Freunde nostalgischer Zwei- und Vierräder waren gestern auf das Gelände der Verkehrswacht gekommen. Denn dort präsentierten sich 150 auf Hochglanz polierte und motorenschnurrende Gefährte beim fünften Oldtimer-Treffen des Fördervereins zur Erhaltung historischer Fahrzeuge.

Voriger Artikel
Großer Ferienspaß in Peine: Viele Kinder brausten über den Kanal
Nächster Artikel
Schönaich: „Oberschule in der Stadt Peine wird gebraucht“

Manfred Hunold (l.) und sein Schmuckstück, ein Jaguar C-Typ. Nicht nur für Jürgen Pohl und Hermann Hoffmann (r.) war das gewissermaßen der Höhepunkt der Ausstellungsstücke in Peine.

Quelle: ck

Mit bangem Blick hatten der Vorsitzende Hermann Hoffmann und Pressewart Jürgen Pohl anfangs noch zum Himmel geschaut. Würde was Wetter halten? „Wir hoffen es, denn die Autobesitzer fahren nicht gern mit ihren Schätzen im Regen“, so die beiden Fördervereins-Mitglieder.

Doch das Wetter hielt und mit der erscheinenden Sonne stieg die Zahl der Besucher und Autoaussteller während des Nachmittags stetig an.

Und so bot sich schließlich eine stattliche Kulisse mit den zahlreichen historischen Wagen, die stolz von ihren Eigentümern ausgestellt wurden. „Jeder, der einen Oldtimer bis zum Baujahr 1988 besitzt, kann ihn heute hier zeigen“, so Pohl. Aber mit dem Baujahr nehme man es nicht so genau. „Hauptsache, das Fahrzeug ist außergewöhnlich.“ Zufrieden waren die Veranstalter mit der bunten Mischung der ausgestellten Fahrzeuge. Von einem schwarz-eleganten, englischen Rover, einem alten Ford-Transit-Feuerwehr-Löschfahrzeug, über einen orangefarbenen Fiat-500-Flitzer, bis zum klassischen Golf 1, Porsche und roten Ferrari bot das Modellspektrum viel für das Liebhaber-Auge. Auch Mopeds und Trecker bereicherten die Ausstellungsfläche.

Schier andächtig standen da Besucher und Oldtimer-Besitzer gleichermaßen wohl um das Kaiserstück beim gestrigen Treffen: ein Jaguar C-Typ von 1955. Eigentümer Manfred Hunold war mit seinem rauchblauen Rennsportwagen aus Sievershausen angereist und ist nach wie vor selig über seinen Glücksgriff. „Den Jaguar habe ich seit zwei Jahren, er ist eine absolute Rarität.“ Lediglich 53 Exemplare sind vom Werk gebaut worden. Er sei mit dem Zweisitzer viel in England unterwegs, so der leidenschaftliche Autobesitzer.

Und was durfte im Oldtimer-Repertoire nicht fehlen? Das Sinnbild der selbsternannten „Ostalgiker“, der Trabant, liebevoll auch Trabbi genannt. Damit waren Vater und Sohn, Uwe und Uwe Handrich, vertreten und genossen ihre Premiere beim Peiner Oldtimer-Treffen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung