Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Edeka oder Rewe: Wer macht das Rennen?

Vöhrum: Kritik an Ansiedlungsverfahren Edeka oder Rewe: Wer macht das Rennen?

Überraschend endete das Ansiedlungsverfahren für einen neuen Supermarkt mit Vollsortiment in Vöhrum mit einer vorläufigen Absage für beide Bewerber – Edeka und Rewe (PAZ berichtete). Doch wie sehen die kritisierten Entwürfe eigentlich aus? Die PAZ stellt sie hier exklusiv vor. Nach den Osterferien treffen sich alle Beteiligten zur Nachbesprechung. Möglicherweise wird eine neue Wettbewerbsrunde eingeläutet. Unterdessen gibt es auch Kritik an dem Verfahren.

Voriger Artikel
Stadt überschreibt Landkreis Schulen
Nächster Artikel
Esoterik und Liebeswahn mit Manon Straché

Kirchvordener Straße in Vöhrum: So stellt sich Rewe seinen Markt vor.

Quelle: oh

Vöhrum. „Ich verstehe nicht, wieso der Ortsrat nicht von Anfang an einbezogen wurde“, sagt Rudolf Gieseke (Linke), der Mitglied in dem Gremium ist. Auch den Einsatz der Bewertungskommission seitens der Stadt hält Gieseke für fragwürdig. „In der Hauptsatzung der Stadt Peine kann ich keine Hinweise auf eine derartige Jury finden“, sagt der Linken-Politiker, der kritisiert, dass „das Verfahren an den Bürgern vorbeiläuft“.

Denn für ihn steht fest: Die meisten Vöhrumer wünschen sich als Standort den alten Ortskern – und damit den Abriss der alten Sparkasse und den Bau eines Supermarkts an der Kirchvordener Straße.
Auch Vöhrums Ortsbürgermeister Ewald Werthmann (SPD) räumt offen ein, dass er aus vielen Gesprächen weiß, dass sich die meisten Bürger einen neuen Markt im Zentrum wünschen, allerdings habe es für die vorläufige Absage an beide Bewerber mit unterschiedlichen Standorten triftige Gründe gegeben.

Im Fall von Edeka, die neben dem Pelikanwerk bauen will, sei nach den aktuellen Plänen die Erreichbarkeit zu Fuß und mit dem Rad nur eingeschränkt gegeben. Und bei Rewe, das in den alten Ortskern an die Kirchvordener Straße will, gebe es Konflikte mit dem angrenzenden Naturschutzgebiet, sagt Werthmann.

Ein indirekt an dem Verfahren beteiligter Experte sagt der PAZ: „Hier spielen auch viele Interessenslagen im Hintergrund eine Rolle. Bei Rewe im Ortskern geht es auch um die dortige Ladenzeile in Privatbesitz und vier für den Bau benötigte Grundstücke. Bei Edeka an der Pelikanstraße würde Pelikan ein Verkaufsgeschäft einrichten.“

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung