Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Edeka Ersu zieht nach Vöhrum um

Supermarkt in Telgte schließt Edeka Ersu zieht nach Vöhrum um

Der Edeka-Markt an der Vöhrumer Straße in Telgte schließt aller Voraussicht nach im kommenden Jahr. Geplant ist ein Umzug ins benachbarte Vöhrum. Dort lässt die Einzelhandelskette derzeit einen neuen Markt hochziehen. Dieser soll im Mai eröffnet werden. Das bestätigte die Pressereferentin bei Edeka, Mareike Polonius, jetzt auf PAZ-Anfrage.

Voriger Artikel
912 Einsätzen für Feuerwehren im Kreis Peine
Nächster Artikel
Party endete mit Faustschlägen

Edeka Ersu zieht von Telgte nach Vöhrum um.

Quelle: Michael Lieb

Telgte. Der Edeka-Markt des selbstständigen Kaufmannes Cengiz Ersu werde von Telgte nach Vöhrum umziehen, so dass ein nahtloser Übergang in der Nahversorgung gewährleistet sei, erklärte die Sprecherin. Bereits jetzt sei das Mitarbeiter-Team von Edeka Ersu als Vorbereitung auf den neuen Markt in Vöhrum vergrößert worden.

In Telgte sorgt der angekündigte Weggang von Edeka jedoch schon jetzt für Unmut. „Die Leute finden das natürlich sehr bedauerlich“, sagt Ratsfrau Gabriele Handke (SPD), die selbst in Telgte wohnt. Edeka habe schließlich ein gutes Angebot vorgehalten, insbesondere was frische Waren angeht. Für die ohnehin schon gebeutelten Telgter – und gerade die Älteren – würden damit erneut die Wege weiter.

Handke: „Es gibt schon keine Post mehr, keine Kreissparkasse, und jetzt fällt auch noch Edeka weg.“ Zwar gebe es in Reichweite noch Netto und Aldi, doch dort gebe es nur ein eingeschränktes Angebot.

Was nach dem Umzug mit dem Altgebäude an der Vöhrumer Straße in Telgte passiert, sei noch unklar, sagte Edeka-Sprecherin Polonius. Nach PAZ-Informationen läuft der Mietvertrag dort noch vier Jahre. Möglich ist, dass ein anderer Supermarkt den Standort übernimmt.

Stadtbaurat Hans-Jürgen Tarrey erklärte auf Anfrage: „Im Rahmen des ,Bestandsschutzes‘ könnte dort ein Lebensmittelhandel weiter betrieben werden. Das würde bedeuten, dass die Neuvermietung relativ zeitnah nach dem Auszug Edekas erfolgen müsste. Ob das vorhandene Objekt für einen ,richtigen‘ Vollsortimenter nach aktuellen Maßstäben groß genug ist, bleibt abzuwarten. Es könnte aber auch ein Discounter dort hineingehen.“

mic

Edeka-Wechsel

Nach PAZ-Informationen steht in Peine noch ein weiterer „Edeka-Wechsel“ an. Aus gut unterrichteten Kreisen heißt es, dass im geplanten Lindenquartier ein großer Edeka-Markt einer der Ankermieter werden soll. Dafür solle der Edeka am Friedrich-Ebert-Platz schließen.

Die Handelskette Edeka will dies jedoch nicht bestätigen. Nur so viel: „Wir sind stets auf der Suche nach attraktiven Standorten, um neue Märkte zu eröffnen oder Alternativstandorte für bestehende Geschäfte zu finden.“ Aktuell halte man jedoch am Edeka Center-Standort am Friedrich-Ebert-Platz fest.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Verabschiedung von Bürgermeister Michael Kessler
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung