Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Duttenstedter ist Komparse im neuen Moritz-Bleibtreu-Film

Im Kino zu sehen Duttenstedter ist Komparse im neuen Moritz-Bleibtreu-Film

Frankfurt am Main ist bekannt für sein gefährliches Bahnhofsviertel. Dass in einer der verruchten Bars des Rotlichtmilieus eine Schlägerei angezettelt wird, ist dort nichts Ungewöhnliches, doch mittendrin war mit Jens Jagdmann ein junger Mann aus Duttenstedt. Glücklicherweise ist ihm nichts passiert, denn der Ort diente an diesem Tag nur als Filmkulisse - und Jagdmann war als Komparse dabei.

Voriger Artikel
Hauptschulabschluss-Kurs tauchte in Geschichte ein
Nächster Artikel
PETA: „Kreisveterinäramt steht auf der Negativliste 2016“

„Nur Gott kann mich richten“: Moritz Bleibtreu spielt die Hauptrolle in dem Gangsterfilm. Der Duttenstedter Jens Jagdmann (kl. Bild) war als Komparse mit dabei.

Duttenstedt. Nach einer Bewerbung für den Film „Nur Gott kann mich richten“ über ein Soziales Netzwerk wurde Jens Jagdmann von der renommierten Firma Constantin-Film ausgewählt. Als Sohn eines deutschen Vaters und einer türkischen Mutter entsprach er mit seinem Aussehen dem geforderten Typus.

„Nur Gott kann mich richten“ ist ein intensiver Gangsterfilm, welcher das Milieu authentisch reflektiert und kompromisslos die Härte der Straße zeigt. Bekannte Schauspieler sind neben Produzent und Hauptdarsteller Moritz Bleibtreu Edin Hasanovic, Peter Simonischek und Alexandra Maria Lara, Kinostart wird am 7. September sein. Es wirken aber auch „echte“ Typen aus dem Milieu mit, um dem Film noch mehr Authentizität zu verleihen.

Obwohl er nur wenige Sekunden auf der Kinoleinwand zu sehen sein wird, war es für Jens Jagdmann doch ein großer Tag. Es kommt schließlich nicht oft vor, dass er bei solch einer großen Kinoproduktion dabei sein kann. Seine Aufgabe war es, als Gast in einer Bar während der Schlägerei im Hintergrund zu agieren, viel mehr wollte und durfte Jagdmann jedoch vorerst nicht verraten.

„Aber es ist schon interessant, mitzuerleben, wie so ein Dreh abläuft. Der Tag ist straff getaktet, und es ist wirklich harte Arbeit, eine Szene so oft zu wiederholen, bis sie steht.Aber es ist schon toll, wenn Moritz Bleibtreu plötzlich neben einem steht“, schildert Jagdmann seinen Eindruck.Weitere Anfragen gab es bereits, „doch mit den Rollen hätte ich mich nicht identifizieren können“, erklärte er. Seiner Frau wäre es ohnehin lieber gewesen, er hätte „in einer Serie mitgespielt“, wie er lachend ergänzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

079e0436-57f8-11e7-bd70-d172c4288bd7
PAZ-Bildergalerie: Unwetter im Kreis Peine

Fotos der Feuerwehren und der PAZ-Leser

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung