Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Dunkelfeldstudie zur Kriminalität im Peiner Land

Landeskriminalamt Dunkelfeldstudie zur Kriminalität im Peiner Land

Kreis Peine. Wie nimmt die Bevölkerung die Kriminalität in ihrem Umfeld wahr und wie bewertet sie die Arbeit der Polizei vor Ort? Das sind einige Aspekte, die bei der sogenannten Dunkelfeldstudie der kriminologische Forschungsstelle (KFS) des Landeskriminalamtes Niedersachsen betrachtet werden sollen.

Voriger Artikel
Berufs-Info-Börse: 54 Praktiker informierten Gymnasiasten
Nächster Artikel
Bücher, Bilder und Geige unter der Lupe

Dabei werden ab sofort landesweit 40.000 Bürger angeschrieben und zunächst über die bevorstehende Befragung informiert.

In zeitlicher Nähe wird der zehnseitige Fragebogen mit 50 Fragen zu den Themenkomplexen Lebenssituation, Opfererfahrungen, Anzeigeverhalten, Kriminalitätsfurcht, Wahrnehmung und Bewertung der Polizeiarbeit und Erfahrungen mit und Auswirkungen von Partnergewalt versandt.

„Die Kriminalstatistik zeigt uns an, was bei der Polizei an Straftaten bekannt geworden ist. Wir haben noch keine Erkenntnisse dazu, was nicht angezeigt wird und damit das Dunkelfeld der Kriminalität dargestellt. Das wollen wir ändern“, so Uwe Kolmey, Präsident des Landeskriminalamtes.

„Wir wollen eine Basis schaffen, um zielgenauere Präventionskonzepte zu erstellen, Maßnahmen zur Erhöhung der Anzeigebereitschaft zu initiieren, den Einsatz von personellen und sachlichen Ressourcen bei der Polizei zu verbessern“, sagt Projektleiter Hartmut Pfeiffer. Die Befragung ist anonym und freiwillig.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung