Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Dungelbecker Pisserdohlen auf der Insel Rügen

Peine Dungelbecker Pisserdohlen auf der Insel Rügen

Dungelbeck. Die Pisserdohlen waren nun in Göhren auf der Insel Rügen. Die Fahrt hatte der Reiseausschuss der Pisserdohlen unter der Leitung von Walter Könnecke vorbereitet.

Voriger Artikel
30 Jahre Seniorenkreis Woltorf
Nächster Artikel
Kritik an Besuch der AfD im Flüchtlingsheim

Die Pisserdohlen waren unterwegs.

Der erste Aufenthalt war bei Bauer Karl in Stövershagen bei Rostock eingeplant. Es gab allerhand zusehen und man konnte unter anderem landwirtschaftliche Produkte einkaufen. „Mit uns waren aber noch einige hundert Besucher zur gleichen Zeit dort“, so Walter Könnecke. Von Stralsund ging es mit dem Bus über die 2008 eröffnete Seebrücke nach Göhren auf die Insel Rügen.

Der zweite und dritte Tag war ausgefüllt mit ganztägigen Besichtigungen der Insel, auch Göhren, Putbus, Sellin und Binz waren Anlaufpunkte. Dazu kam ein Besuch von Mönchgut und ein Spaziergang im Fischerdorf Klein Zicker. Abends gab es im Hotel eine Videovorführung über Rügen.

Der nächste Tag begann mit der Fahrt nach Sassnitz, und anschließend gab es eine 90-minütigen Schifffahrt entlang der Kreidefelsen. Danach war Weiterfahrt in den Nationalpark Jasmund. Abends gab es Gesang im Hotel.

Weitere Tagesausflüge folgten, etwa nach Stralsund, mit Führung am Hafen und durch die Altstadt. Nach dem Abendessen war ein Alleinunterhalter zur Stelle. Mit maritimen Gesangsvorträgen, bei denen die Reisetruppe mitwirkte, und launigen Erzählungen klang der Tag fröhlich aus.

Auch eine Fahrt nach Binz war angesetzt. Vom Busparkplatz in der Ortsmitte gab es eine Wanderung zur Seebrücke. Am Nachmittag war noch einmal Göhren Mittelpunkt für die Gruppe. Die 700-Jahrfeier des Ortes begann an der Promenade am Nordstrand mit vielerlei Buden und Zeltbetrieben. Es gab viel zu sehen.

„Als Nachbetrachtung ist zu sagen: Kein Regen tagsüber, viel Wind und Sonne. Hotel und Verpflegung sehr gut. Ausflüge und Besichtigungen interessant“, freut sich Könnecke. Die Tour war übrigens die 25. Mehrtagesfahrt in 26 Jahren.

Könnecke blickt auch auf das kommende Jahr voraus: „In 2016 sollen zwei Mehrtagesfahrten stattfinden. Im Mai geht es zum Tegernsee. Die Fahrt ist mit 50 Personen bereits ausgebucht. Es gibt eine Warteliste.“

Und: Im September soll eine Sechstagesfahrt zum „Rhein in Flammen“ mit dem Schiff stattfinden.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung