Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Dürfen Schüler aus Edemissen nicht auf die Burgschule?

Peine Dürfen Schüler aus Edemissen nicht auf die Burgschule?

Peine. Bei der Festlegung der Schuleinzugsbezirke gibt es aktuell Unklarheiten zwischen dem Landkreis Peine und der Stadt. Stadtrat Friedhelm Seffer spricht sich gegen die Aufnahme von Schülern aus Edemissen auf die Burgschule in Peine aus.

Voriger Artikel
Wird Friedhelm Seffer aus SPD ausgeschlossen oder nicht?
Nächster Artikel
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Die städtische Burgschule war Streitthema im Kreis-Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport.

Quelle: mic

Diese ist - im Gegensatz zu allen anderen weiterführenden Schulen im Peiner Land - in der Trägerschaft der Stadt und unterliegt somit auch städtisscher Hoheit.

Weil in Edemissen eine IGS eingerichtet werden soll (PAZ berichtete), müssen die Schuleinzugsbezirke neu festgelegt werden. Edemisser Eltern, die ihre Kinder künftig an einer Real- oder einer Hauptschule beschulen lassen wollen, müssen ihre Kinder nun nach Peine schicken. Dort soll es nach dem Willen des Landkreises die Wahlmöglichkeit zwischen Bodenstedt-Wilhelmschule (BoWi) und Burgschule geben. So sieht das die neue Satzung des Landkreises vor, über die im Kreis-Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport beraten wurde.

Weil die Burgschule zugleich Grundschule ist und in dieser Form nicht in der Trägerschaft des Kreises liegen darf, ist sie der Stadt zugeordnet, während alle anderen weiterführenden Schulen in der Verantwortlichkeit des Kreises liegen. Dieser wollte die Burgschule bei der Festlegung der Schuleinzugsbezirke nicht übergehen, um deren Fortbestand nicht zu gefährden. Wäre die Burgschule nicht berücksichtigt worden, müssten alle Schüler aus der Gemeinde Edemissen, die eine Hauptschule besuchen möchten, zur BoWi gehen.

Rainer Göldner vom Landkreis sagte: „Wir können aber nicht über die Burgschule entscheiden. Wie dort verfahren wird, muss die Stadt in einer Satzung regeln.“ Und für diese Satzung, die noch im Stadtrat beraten werden muss, werde die Stadtverwaltung nicht vorschlagen, dass Schüler aus Edemissen auf der Burgschule aufgenommen werden, sagte Stadtrat Seffer. Er sieht die Gefahr, dass die Burgschule am Ende einer Entwicklung womöglich die letzte Hauptschule im Landkreis sein könne und dann die städtische Schule alle Hauptschüler aus dem Landkreis Peine aufnehmen müsse. Seffer sagte: „Wenn der Kreis Zugriff auf die Burgschule haben möchte, soll er die Schule auch übernehmen.“

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung