Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Drei Männer überfallen und ausgeraubt

Peine Drei Männer überfallen und ausgeraubt

Peine. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in der Peiner Innenstadt drei Männer von bisher Unbekannten ausgeraubt. Den Gesamtschaden für die Opfer bezifferte Polizeisprecher Peter Rathai gestern mit 1200 Euro. Zurzeit wird überprüft, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht.

Voriger Artikel
Niedersächsische Musiktage im Peiner Forum
Nächster Artikel
Ökogarten: Minipferd Nuri besucht Fips-Feste

Kreuzung Schwarzer Weg/Gunzelinstraße: Hier ereignete sich einer der Überfalle.

Quelle: Cornelia Bertram

Im ersten Fall wurde ein 17-Jähriger gegen 0.45 Uhr auf dem Schwarzen Weg in Höhe der Einmündung Gunzelinstraße von 5 bis 6 Personen angegriffen und mit einem Faustschlag niedergestreckt. Anschließend traten die Täter auf den am Boden liegenden ein. Während der Attacke wurden ihm einen Geldbörse und das Handy abgenommen.

Kurz darauf sei es gegen 1.10 Uhr zu einem weiteren Überfall auf einen 64-Jährigen gekommen, der ebenfalls auf dem Schwarzen Weg von zwei Männern angesprochen und zur Herausgabe seines Geldes aufgefordert wurde, schilderte Rathai. Als er sich weigerte, wurde er zu Boden gebracht und man nahm ihm sein Portemonnaie und das Handy ab.

Der dritte Überfall ereignete gegen 1.05 Uhr auf dem Marktplatz. Hier wurde ein 57-jähriger von einem Unbekannten auf dem Hinterkopf geschlagen. Anschließend trat der Täter auf den am Boden ein. Dem 57-jährigen wurden sein Handy und Bargeld abgenommen. Während des Vorfalls sollen sich noch weitere Personen, die vermutlich mit dem Täter im Zusammenhang stehen, in unmittelbarer Nähe aufgehalten haben.

„Die Täter konnten von den Opfern in allen drei Fällen nur wage beschrieben werden“, erklärte Rathai“ Bei dem Überfall auf den 17-jährigen soll der Haupttäter etwa 19 Jahre alt gewesen und südländischer Herkunft mit dunklen Haaren und gebräunter Haut sein. Er soll gut 1,85 bis 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Die Haare waren seitlich kurz rasiert und oben auf dem Kopf länger gewesen. Er trug einen dunklen Pullover. Die anderen Beteiligten konnten nicht näher beschrieben werden. Sie sollen jedoch jünger und kleiner als der Haupttäter gewesen sein. Einer von ihnen soll ein helles T-Shirt mit Aufdruck (vorn) getragen haben.

Bei dem Angriff auf den 64-Jährigen soll es sich bei den Tätern ebenfalls um Personen südländischer Herkunft gehandelt haben, die dunkel bekleidet gewesen wären.Auch die Täter am Marktplatz sollen südländischer Herkunft mit jugendlichen Aussehen gewesen sein. Sie hätten Basecaps getragen. Der Haupttäter soll von massiver Statur gewesen sein.

jti

  • Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter 05171/9990 in Verbindung zu setzten.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung