Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Drei Bands bei erster „Stederdorfer Krachnacht“

Peine-Stederdorf Drei Bands bei erster „Stederdorfer Krachnacht“

Stederdorf. Wenn Katharina Kunnert auf die Bespannungen ihres Schlagzeuges einprügelt, sieht das martialisch aus - es klingt jedoch melodisch und ist in jedem Fall hörenswert. Sie gibt bei der Band „Artirilium“ den Takt an. Mit den Musikern von „Warnsinn“ und „Dezibold“ spielte die Gruppe bei der ersten „Stederdorfer Krachnacht“ im Gasthaus zur Sonne.

Voriger Artikel
Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs
Nächster Artikel
Spielmannszug Gemeinschaft Peiner Freischießen feierte 30. Geburtstag

„Stederdorfer Krachnacht“: Drei Bands rockten in der Sonne.

Quelle: jg

Krach gab es dabei weder unter den Gästen, noch im Saal, denn die Musik war gut abgemischt und für Hardrockfans laut genug, aber nicht zu laut. Und wenn auch die deutschen Texte meist sehr düstere Themen behandelten und die Frontmänner der Bands dunkel und mystisch daher kamen, ging es doch auch um Lebensfreude und darum gemeinsam Spaß zu haben. Da wurde im Takt in die Hände geklatscht, und die Köpfe wippten zur Musik.

Erste Stederdorfer Krachnacht: Newcomer-Bands gefielen dem Publikum.

Zur Bildergalerie

Rund 70 Gäste waren gekommen, um die drei Bands aus der Region zu hören. Für den Organisator des Abends, Tobias Flath (31) aus Stederdorf, ein gutes Ergebnis: „Es ist die erste Veranstaltung dieser Art in der Gegend und die Bands sind ja alle noch quasi Newcomer. Der Test ist gut gelaufen, und wir werden das bestimmt wiederholen.“ Auch der Wirt der Sonne, Dietmar Bufe, freut sich schon auf eine Fortsetzung: „Das ist zwar nicht unbedingt meine Musik, aber die Qualität der Bands hat mich überrascht. Wir wollen das weiter fördern und Konzertabende ausrichten“, sagte Bufe.

Am Sonnabend jedenfalls hatten die Besucher viel Spaß und ein großer Teil blieb bis nach Mitternacht, um auch die dritte Band des Abends, „Dezibold“, noch zu hören. Für die Bands war es eine gute Möglichkeit ihre Songs vor Publikum auszuprobieren. Zudem war auch eine Musikerin mit viel Konzerterfahrung dabei: Schlagzeugerin Katharina Kunnert von „Artirilium“ hat früher auch bei der ACDC-Coverband „Black Rosie“ gespielt.

jg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung