Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Dr. Evers blickt auf Höhepunkte 2016 zurück

Kreismuseum: Leiterin geht in Rente Dr. Evers blickt auf Höhepunkte 2016 zurück

Die scheidende Kreismuseums-Leiterin Dr. Ulrika Evers (65) lässt das Jahr 2016 mit spannenden Zahlen und Fakten Revue passieren. Es fanden wieder viele Ausstellungen und Veranstaltungen im Kreismuseum sowie in der Galerie im Kreishaus statt. Insgesamt erkundeten 11 933 Besucher das Kreismuseum.

Voriger Artikel
Peiner Schüler nahmen an Rhetorik-Wettbewerb teil
Nächster Artikel
Eltern beklagen: Zu wenige Kinderärzte

Kreismuseum: Leiterin Dr. Ulrika Evers wird Ende Juli in Rente gehen.

Quelle: Foto: Archiv

Kreis Peine. Die meisten Besucher konnten im Mai letzten Jahres gezählt werden. „Die 10 000. Besucherin war Irmgard Franz aus Klein Ilsede. Sie erhielt eine Apfel-Grafik des Peiner Künstlers Wolfgang Ludwig“, verrät Evers.

Und auch aus der weiten Welt konnten Gäste begrüßt werden. So kamen laut Gästebuch einige Besucher aus Boston in den USA oder auch aus Spanien oder Norwegen. Insgesamt fanden sechs Ausstellungen im Kreismuseum und fünf in der Galerie im Kreishaus Peine statt.

52 Veranstaltungen wurden seitens des Museums gezählt - darunter die Bilderausstellung von Wiebke Buch und die Lesung von Sascha Gutzeit als „Kommissar Engelmann“. Außerdem gab es acht Vorträge des Kreisheimatbundes Peine unter der Leitung von Dr. Ralf Holländer. Es fanden unter anderem das 23. und 24. Antiquitätenforum sowie der Zukunftstag mit fünf Kindern statt. „Bei den Antiquitätenforen kommen immer über 100 Leute“, freut sich Evers.

Des Weiteren gab es Vorträge über die Geschichte des Peiner Marktplatzes oder über die Sühnesteine im Landkreis Peine. Auch die kleinen Gäste erkundeten das Museum und seine Schätze: „62 Kindergeburtstage mit insgesamt 24 Themen wurden im Museum gefeiert“, informiert Evers. Weiter weiß sie: „Insgesamt besuchten 280 Schulklassen, Kitas und Erwachsenengruppen das Kreismuseum.“ Im vergangen Jahr starteten 53 Führungen. Auch ins Fernsehen hat es das Museum geschafft: Im Oktober wurde das Kreismuseum als Ausflugstipp bei „Mein schöner Nachmittag“ im NDR präsentiert. Im Radio hingegen erschien es regelmäßig als Programmhinweis für Veranstaltungen im NDR 1.

„Der Höhepunkt war aber die Ausstellung von Almut Breuste, die Bilder rund um das Thema Flüchtlinge malt. Diese waren wirklich sehr berührend“, erinnert sich Evers.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

654b9858-59a3-11e7-b888-b2eb4980a823
Ortsfeuerwehr Stederdorf: Übung

Die Ortsfeuerwehr Stederdorf hat eine 24-Stunden-Übung absolviert.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung