Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Dorferneuerung ist möglich

Vöhrum Dorferneuerung ist möglich

Die gute Nachricht vorweg: Vöhrum erfüllt grundsätzlich alle Kriterien, um ins Dorferneuerungsprogramm aufgenommen zu werden. Das hat das Ministerium für Landesplanung jetzt auf Anfrage bestätigt. Wann jedoch ein entsprechender Antrag für Vöhrum gestellt wird, ist noch unklar. Die Stadt Peine wartet noch auf ein wichtiges Ergebnis einer Studie.

Voriger Artikel
Händler hat schon 500 Auto-Batterien verkauft
Nächster Artikel
Ministerin Johanna Wanka besucht Schmedenstedter Projekt

Vöhrum aus der Vogelperspektive: Die Sanierung historischer Gebäude könnte öffentlich gefördert werden, wenn sie dem Denkmalschutz entspricht.

Quelle: Archiv

Vöhrum. „Vöhrum kommt nach den gesetzten Kriterien für eine Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm generell in Betracht. Voraussetzung ist, dass die Stadt Peine einen Antrag auf Aufnahme ins Dorferneuerungsprogramm für Vöhrum stellt“, erklärte Ministeriums-Sprecher Christian Wittenbecher. Dieser würde dann vom Amt für Landentwicklung Braunschweig bearbeitet und an das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen weitergeleitet werden, das gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Gert Lindemann (CDU) eine Entscheidung trifft.

Um 2013 in das Programm aufgenommen zu werden, müsse die Stadt Peine nach ihren Informationen bis Ende dieses Jahres einen Antrag stellen, erklärte Peines Stadtbaurat Hans-Jürgen Tarrey auf PAZ-Anfrage. Zuvor müsse der Rat der Stadt Peine noch einen entsprechenden Beschluss fassen. Laut Tarrey wird dieser voraussichtlich erst in der zweiten Jahreshälfte entscheidungsreif sein.

„Nach den neuen Förderkriterien kommt es bei künftigen Anträgen auf eine qualitativ hochwertige inhaltliche und konzeptionelle Grundlage an. Diese könnte Vöhrum vorweisen, wenn das Ergebnis der Studie vorliegt, die das Planungsbüro Eicklingen für das Landwirtschaftsministerium im Jahr 2010 begonnen, aber bis heute nicht abgeschlossen hat“, sagte Tarrey.

Und was bringt die Dorferneuerung für Privatpersonen? Es gilt ein Fördersatz von bis zu 30 Prozent der Investitionssumme, soweit das Projekt in einem Bereich liegt,  für den ein  integriertes ländliches Entwicklungskonzept vorliegt. Andernfalls beschränkt sich die Förderung auf 25 Prozent. Die Förderobergrenze für Privathaushalte liegt bei 25 000 Euro.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung