Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Diskussionsrunde über kostenlose Parkplätze

Peine Diskussionsrunde über kostenlose Parkplätze

Peine. Um als Einkaufsstadt attraktiv zu bleiben, brauche Peine Alleinstellungsmerkmale, sagen die Peiner Kaufleute der City-Gemeinschaft und regen eine Diskussion über kostenlose Parkplätze in der Innenstadt an.

Voriger Artikel
Museums-Führungen in historischem Kostüm
Nächster Artikel
Enttäuschung bei Buddrus: Keine Industriefläche

Blick auf den Peiner Schützenplatz: Die City-Gemeinschaft fordert eine Diskussion über kostenlose Parkplätze.

Quelle: Andre Bullwinkel

„Damit kann man auch prima in den benachbarten Ballungszentren für Peine werben“, sagte Ole Siegel, Vorsitzender der City-Gemeinschaft.

Bei der jüngsten Versammlung der Kaufleute gab es grundsätzlich aber auch Lob für die vergleichsweise niedrigen Parkgebühren in der Stadt. Bereits am Freitagnachmittag und am Samstag können die Kunden auf den städtischen Flächen kostenlos parken.

„Allerdings haben wir noch immer zu wenig Parkflächen rund um die Innenstadt“, berichtete Siegel aus dem Treffen. Zuletzt seien zudem einige Kurzzeitparkplätze verschwunden, zum Beispiel an der Post, sagte er.

„Letztlich müssen wir für die Bürger ein Umfeld schaffen, in dem sie sich wohl fühlen, damit sie sich in ihrer eigenen Stadt wohl fühlen“, sagte Siegel. Dafür müssten alle Akteure in der Innenstadt an einem Strang ziehen. Um dafür ins Gespräch zu kommen, regen die Kaufleute einen runden Tisch an, an dem zum Beispiel auf jeden Fall auch die Dehoga als Vertreter der Gastronomen sitzen müsse. Das Ziel der Kaufleute ist es auch, das Einzelhandelskonzept auf den Prüfstand zu stellen.

In den vergangenen Wochen habe sich die City-Gemeinschaft hervorragend entwickelt, sagte Siegel. Nachdem das Projekt im Jahr 2009 mit 17 Mitgliedern gestartet ist, hat der Verein aktuell 106 Mitglieder. Dabei betont er, dass sich auch namhafte Unternehmen der großen Ketten angeschlossen haben: So zählen auch Media Markt, Douglas, Deichmann und New Yorker zu den neu gewonnenen der City-Gemeinschaft.

Während der Sitzung stellte CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas Meier seine Vorstellungen zur Innenstadt-Entwicklung vor. Zudem prüfen die Kaufleute, ob sich an Samstagen einheitliche Öffnungszeiten zumindest einmal im Monat realisieren lassen. Siegel sagte: „Das langfristige Ziel sind aber noch immer insgesamt gemeinsame Öffnungszeiten. Wir arbeiten daran“.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung