Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die Sieger der PAZ-Initiative „Gemeinsam helfen“ stehen fest

Peine Die Sieger der PAZ-Initiative „Gemeinsam helfen“ stehen fest

Peine. Jetzt ist es amtlich: Die diesjährigen Sieger von „Gemeinsam helfen“ stehen fest. Die PAZ-Leser hatten das Wort und sie haben die Möglichkeit, bei der Telefonabstimmung für die Aktion mitzumachen, kräftig genutzt: Mehr als 2000 Anrufer haben teilgenommen, um unter 37 Teilnehmern ihr bestes Hilfsprojekt im Peiner Land zu wählen. Das ist wieder eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr.

Voriger Artikel
Erneut Steuerfahndung bei Salzgitter AG: Peiner-Träger-Mitarbeiter sind besorgt
Nächster Artikel
Public Viewing zur Fußball-WM: PAZ verlost 20 exklusive Mega-Fan-Pakete

Alles in trockenen Tüchern (v.l.): PAZ-Chefredakteur Dirk Borth, PAZ-Produktmanagerin Carmen Wodsack, Notar Christian Malte Galdis und PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler.

Quelle: jti

„Die Resonanz ist super, man hört überall, dass es ein tolle Initiative ist“, freute sich Carsten Winkler, PAZ-Anzeigenleiter und Ideengeber von „Gemeinsam helfen“.

Beim Sieger ging in den letzten Tagen der Telefonaktion noch mal richtig die Post ab. Auffällig ist auch, dass sich die drei Erstplatzierten deutlich von den 34 übrigen Gewinnern abgesetzt haben. Verlierer gibt es nicht, denn jeder Teilnehmer bekommt etwas aus dem Spendentopf.

Der Peiner Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Malte Gladis bestätigte die Ordnungsmäßigkeit des Ergebnisses. „Ich habe anhand der mir vorgelegten Stimmenübersicht die Reihenfolge der Gewinner ermittelt“, sagte er.

In diesem Jahr sind 9500 Euro durch die PAZ-Initiative „Gemeinsam helfen“ zusammengekommen. 5000 Euro kommen vom Peiner Hilfsverein „Keiner soll einsam sein“, die weiteren 4500 Euro stammen aus der Telefonaktion und den Anzeigenerlösen. Die Unterstützung auch von Peiner Firmen und Geschäftsleuten kommt an und hilft unmittelbar vor Ort, denn es geht ausschließlich um lokale Projekte. Der erste Platz wird mit 2500 Euro honoriert. Der Zweitplatzierte bekommt 1500 und der Dritte 1000 Euro. Auch alle weiteren Platzierungen bekommen einen Geldpreis.

In einer weiteren Sonderbeilage am Freitag, 13. Juni, werden die besten Hilfsprojekte prämiert. Außerdem wird die Arbeit aller Initiativen, Vereine, Verbände und Institutionen vorgestellt. Die Preisverleihung ist für Donnerstag, 19. Juni, im Verlagshaus der PAZ vorgesehen.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung