Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Majestäten des Peiner Freischießens stehen fest - Proklamation in einer Woche

Peine Die Majestäten des Peiner Freischießens stehen fest - Proklamation in einer Woche

Peine . Traditionell gibt der amtierende Bürgerkönig den ersten Schuss auf die aktuelle Königsscheibe ab und so trat Mario Mytzka am Samstag vor die Bürgerkönigsscheibe, die die drei Bürgerkorporationen Schützengilde zu Peine, Bürger-Jäger-Corps und Neues Bürger-Corps unters ich ausmachen. Und wie es sich gehört, holte er sich einen Nagel. Das heißt einer seine Schüsse war so gut, dass er am kommenden Freitag in die Wertung beim Teilern kommt. Die neuen Majestäten des Peiner Freischießens stehen fest, proklamiert werden sie indes erst am kommenden Montag, also heute in einer Woche.

Voriger Artikel
Neues DJ-Duo legte bei Ü30-Fete im Bürger-Jäger-Heim auf
Nächster Artikel
Schwere Körperverletzung: Peiner (33) schlug und trat seine Lebensgefährtin

Traditionell eröffnet der amtierende Bürgerkönig das Schießen auf dem Sundernschießstand. Mario Mytzka landete wieder einen Treffer.

Das Wochenende vor dem Peiner Freischießen steht meist schon ganz im Zeichen des Fests der Feste an der Fuhse. Marschieren doch die ersten Spielmannszüge mit den Korporationen im Schlepptau durch die Stadt. Aufgrund des Regens in der Nacht zu Sonntag hatten die Vater Jahner ihren Marsch allerdings abgesagt - zu nass war es auf der Strecke, und auch auf dem Vorplatz des Sundernschießstands.

Im Laufe des Vormittags klarte es aber auf und so marschierten die Junggesellen vom Corps der Bürgersöhne nach dem Mittagessen wie gewohnt von ihrem Zelt quer durch die Stadt zum Schießen. Auch die Spielleute und Korporierten vom TSV Bildung hatten sich von der Sundern-Gaststätte auf den Weg zum Schießstand gemacht - zu Fuß. Die Spielleute der Jahner wurden übrigens wegen des abgesagten Marsches für die Cold Water Challange nominiert und absolvierten später ihre Prüfung mit Bravour (siehe Text unten auf dieser Seite).

Der Betrieb auf dem Sundernschießstand war am Samstag und Sonntag sehr zufriedenstellend und die vielen Freischießen-Freunde tauschten sich schon aus. Einer anderen Tradition folgten die Bürger-Jäger, die morgens in Uniform die katholische Kirche besuchten.

Abends stand fest: Vor die Bürgerkönigsscheibe waren mehr als 100 Schützen getreten. Sie schossen eine stattliche Anzahl an Nagel. Die genaue Zahl geben die Schaffer am Samstag bekannt. Die Proklamation darf mit Spannung erwartet werden, wenn Bürgermeister Michael Kessler um 18.15 Uhr das Wort ergreift und die fünf Königskandidaten der sieben Freischießen-Korporationen vorstellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung