Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Die Blume des verliebten Engels

Ökogarten Vöhrum Die Blume des verliebten Engels

In Zusammenarbeit mit dem Ökogarten der Integrierten Gesamtschule Peine in Vöhrum stellt die PAZ die „Pflanze des Monats“ vor. Heute ist es das Sumpf-Vergissmeinnicht.

Voriger Artikel
Auf den Spuren des Sternenstaubs
Nächster Artikel
Rollattacke im Skatepark

Beständige Farbenpracht: Das Sumpf-Vergissmeinnicht blüht von Mai bis September.

Quelle: Jörg Hempel

Vöhrum. Das Sumpf-Vergissmeinnicht ist eher der stille Typ: In ganz Deutschland wächst es an Seeufern, Gräben und auf nassen Wiesen. Es blüht bescheiden von Mai bis September und bildet immer neue leuchtend blaue Blüten. Gerade wegen dieser Beständigkeit wurde es zur Pflanze des Monats Juni.

Aus den meisten Gärten ist das Sumpf-Vergissmeinnicht zugunsten auffälligerer Pflanzen wie Rosen oder Tulpen verschwunden. Dabei genoss es in früheren Zeiten große Aufmerksamkeit.

Einer persischen Legende zufolge verliebte sich einst ein Engel in eine Sterbliche. Zur Strafe wurde er nicht nur aus dem Paradies ausgewiesen, sondern musste in allen vier Enden der Welt das Vergissmeinnicht aussäen.

Nachdem er diese Aufgabe erfüllt hatte, kehrte er mit seiner mit Vergissmeinnicht geschmückten Geliebten, die nun ebenfalls unsterblich war, zurück. Beide wurden in das Paradies aufgenommen.

Umschläge aus Sumpf-Vergiss sollen außerdem gegen Ohrenschmerzen, Augenentzündungen und Schwächezustände helfen.

Von seiner derzeit geringen Beachtung lässt sich das Sumpf-Vergissmeinnicht bei seinem stillen Siegeszug nicht aufhalten: Während es früher hauptsächlich in Europa und dem Orient vorkam, wächst es mittlerweile auch in Asien und Nordamerika. Es blüht am Polarkreis und selbst in den Alpen auf 2000 Metern Höhe.

Hinsichtlich seiner Größe ist das Sumpf-Vergissmeinnicht sehr flexibel. Es kann zwischen 15 und stolzen 80 Zentimeter erreichen. Außerdem kann sich die Pflanze vermehren, indem sie bis zu zehn Zentimeter lange Ausläufer entwickelt. Werden diese abgetrennt, leben sie als eigenständige Blume weiter.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung