Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Detlev Wallasch ist neuer Leiter von KISS in Peine

Peine. Detlev Wallasch ist neuer Leiter von KISS in Peine

Neue Ansprechpartner in der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen in Peine: Seit 1. September leitet der Sozialpädagoge und Sozialarbeiter Detlev Wallasch die Einrichtung. Ihm zur Seite steht Katja Wendhausen, Sozialpädagogin im Anerkennungspraktikum.

Voriger Artikel
Schlagerstar Stefanie Hertel tritt in den Peiner Festsälen auf
Nächster Artikel
Exoten, Kanarien, Waldvögel und mehr: Peiner Vogelzüchter stellen aus

Neue Gesichter bei KISS: Katja Wendhausen (l.) und Leiter Detlev Wallasch. Mit ihnen freut sich Heike Horrmann-Brandt, Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Peine.

Quelle: jti

Wallasch kennt sich bestens in Peine aus. Er ist seit 30 Jahren in der Jugendarbeit tätig und war 20 Jahre bei Labora in der Jugendberufshilfe beschäftigt. „Ich wollte nochmal in einem anderen Aufgabenfeld arbeiten“, begründet der 54-jährige Peiner seinen Wechsel. Bei KISS liege ein großes Gewicht auf der Beratung, und auch der Personenkreis sei ein anderer, vorwiegend älterer. Seine bisherigen Kontakte helfen bei der Arbeit, „es gibt Überschneidungen“, hat er festgestellt. Mittelfristig will der Sozialarbeiter verstärkt auch Jüngere ansprechen. „Ess-Störungen oder Sucht sind beispielsweise Themen, die alle Alters- und Personengruppen erfassen.“

Unterstützung hierbei bekommt Wallach von der 22-jährigen Katja Wendhausen. Sie hat Soziale Arbeit an der Ostfalia-Hochschule in Wolfenbüttel studiert und absolviert nun ihr staatliches Anerkennungsjahr in der Kontaktstelle. „An der Stelle haben mich der Einblick in verschiedene Themenbereiche gereizt und die Zusammenarbeit mit ganz unterschiedlichen Institutionen.“ Mit zu ihren Aufgaben wird es gehören, neue Medien wie Facebook in die Arbeit einzubinden, um auch jüngere Menschen zu erreichen.

Wallasch folgt auf die langjährige Leiterin Andrea Streit, die sich beruflich nach Braunschweig verändert hat. „Ich freue mich, dass wir wieder eine hochkarätige Besetzung bekommen und einen nahtlosen Übergang geschafft haben “, sagt Heike Horrmann-Brandt, Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Peine.

jti

Info:

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) an der Bodenstedtstraße 11 in Peine ist Montag, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 9 bis 12 Uhr sowie am Mittwoch zudem von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Telefon: 05171/ 9409560, Fax: 05171/9409563, E-Mail: selbsthilfe-peine@ paritaetischer.de, Internet: www.selbsthilfe-peine.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung