Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Der erste Dorfflohmarkt in Vöhrum übertraf alle Erwartungen

Vöhrum Der erste Dorfflohmarkt in Vöhrum übertraf alle Erwartungen

Vöhrum. Mit mehreren Tausend Besuchern hat der erste Dorfflohmarkt in Vöhrum alle Erwartungen übertroffen. An mehr als 220 Ständen auf Höfen, in Gärten und vor Garagen boten die Bewohner der größten Peiner Ortschaft am gestrigen Sonntag ihre kleinen und großen Schätze an – von der Langspielplatte über Kinderspielzeug bis hin zum gebrauchten Rasenmäher. Und auch das Wetter spielte mit.

Voriger Artikel
Schlager in der Fuhsestadt: Chris Roberts kommt
Nächster Artikel
Peiner Träger: Jetzt 300 Stellen in Gefahr

„Rechenkünstler“: Celina und Melissa Gaus mit Gartengerät und Schnickschnack.

Quelle: im

Mit so großer Resonanz hatte der Heimat- und Kulturverein Vöhrum-Eixe-Landwehr als Veranstalter offenbar gar nicht gerechnet. Kaffee und Kuchen sowie Grillgut waren am Nachmittag ausverkauft. Sowohl im alten Ortskern als auch im Neubaugebiet Knickfeldt war vom Vormittag bis zum frühen Abend durchgehend etwas los. Dass auch viele Besucher von außerhalb kamen, war an den Kennzeichen GF, CE, H oder SZ leicht zu erkennen.

Sven Pleger, Mitglied im Heimat- und Kulturverein und Helfer, resümierte nach Gesprächen mit Teilnehmern: „Der erste Vöhrumer Dorfflohmarkt war auf jeden Fall ein Riesen-Erfolg. Für die meisten Verkäufer stand der Spaß an der Sache im Vordergrund. Viele fanden einfach die spontanen Gespräche im Dorf gut, zu denen man sonst nicht kommt.“ Das bestätigte auch Vorstandsmitglied Dirk Bardua: „Einige Nachbarschaften freuten sich über die Gelegenheit, den Tag nett beim Kaffee miteinander zu verbringen.“

Auch der Ökogarten der IGS hatte sich mit einem Stand am Flohmarkt beteiligt, das Heimatmuseum Rumpelkammer des Vereinsvorsitzenden Werner Brandes verzeichnete allein gut 500 Besucher. Mit einem verkaufsoffenen Sonntag waren zudem Fernseh-Menzel und Schuh-Thiemann dabei.

Das Organisations-Team erhielt von den Besuchern viel Lob, aber auch Anregungen, die bei der nächsten Auflage, die voraussichtlich in zwei Jahren stattfindet, berücksichtigt werden sollen.

Obwohl die Stände teilweise relativ weit auseinander lagen, herrschte in den meisten Straßenzügen ein reges Kommen und Gehen. Der Großteil der Besucher war zu Fuß unterwegs, einige mit dem Fahrrad und manche mit dem Auto. Bis zum Ende des Dorfflohmarkts am frühen Abend hielt das Wetter. „Der Heimat- und Kulturverein freut sich schon auf den nächsten Dorfflohmarkt mit ebenso reger Beteiligung“, sagte Vorstandsmitglied Eike Hennig.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung