Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Der Weg zur Insolvenz

Privatbrauerei Härke Der Weg zur Insolvenz

Die Privatbrauerei Härke bewegt sich seit einigen Jahren in schwierigem Fahrwasser.

Voriger Artikel
Einbecker übernimmt Härke: Ziele sind Erhalt von Marke und Brauerei
Nächster Artikel
Radfahrer stürzte in eisigen Mittellandkanal

9. August 2012: Großeinsatz bei Härke – aus der Kühlung trat Ammoniak aus.

Quelle: Archiv

Peine. Öffentlich wurden die massiven Schwierigkeiten der Traditionsbrauerei ausgerechnet im Jubiläumsjahr der Brauerei, als Härke 2010 sein 120-jähriges Bestehen feierte. Damals mussten 13 von insgesamt 50 Mitarbeitern gehen.

  • Mitte Dezember 2010 wurde bekannt, dass Härke die Immobilie mit dem Owl Town Pub am Peiner Hagenmarkt an einen Investor aus Braunschweig verkauft hat.
  • Neue Strategien und exklusive Biersorten sollten die angeschlagene Brauerei wieder auf Kurs bringen. So verkündeten es die beiden Geschäftsführer Matthias und Martin Härke im März 2011.
  • Im Mai 2011 kündigte Härke den Verkauf des Gebäudes an, in dem der Härke-Ausschank untergebracht ist.
  • Im gleichen Monat brachte die Privatbrauerei ihr Weizen-Grape auf den Markt. Die Bierspezialität gewann schnell Freunde und wurde auch im Sommer 2012 wieder gebraut.
  • Im Juni 2011 wurden die Spezialitäten der Brauerei mit dem „Bierzwerg des Monats“ ausgezeichnet. 
  • Oktober 2011: Die Härke-Brauerei verlagerte die Abfüllung ihres Bieres zur Einbecker Brauhaus AG.
  • Die Privatbrauerei Härke ging im Februar 2012 eine Partnerschaft mit dem Limonadenhersteller Sinalco ein.
  • Im gleichen Monat schloss im Weiße Schwan das India Haus. Härke hatte die Immobilie von der Stadt Peine gepachtet. Die Gaststätte steht seitdem leer.
  • Juni 2012: „Dein Bier“ aus der Härke-Brauerei wurde neben Rausch-Schokolade zum kulinarischen Botschafter Niedersachsens.
  • Im August 2012 gab es ein Leck in der Kühlung bei Härke. Es trat Ammoniak aus.
  • Am 16. November 2012 wurde der Antrag auf Insolvenz gestellt.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peine

Die Einbecker Brauhaus AG übernimmt die Peiner Privatbrauerei Härke. Das gilt seit gestern als sicher. Das Konzept der Einbecker sieht den Erhalt der Traditionsmarke Härke sowie den Verbleib des Brauprozesses in Peine vor.

mehr

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung