Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Der Mai ist gekommen: Das Peiner Land feierte ausgelassen in den Wonnemonat

PAZ-Spezial Der Mai ist gekommen: Das Peiner Land feierte ausgelassen in den Wonnemonat

Kreis Peine. Im Peiner Land wurde der Beginn des Monates Mai kräftig gefeiert. Mittwochabend tanzten die Peiner dem Sommer entgegen und am Donnerstag wurden dann traditionell die Maibäume in den Ortschaften im aufgestellt. Die PAZ war im Kreis Peine unterwegs und hat die schönsten Impressionen zusammengestellt.

Voriger Artikel
Maresa Sanders hilft der PUT: Prozesse bei Verschleißteilen werden optimiert
Nächster Artikel
1. Mai in Peine: Klare Absage an Abstriche bei Mindestlohn und Rente mit 63

Maifeste im Peiner land: Der Stederdorfer Maibaum ist 20 Meter hoch.

Quelle: rb

Musikalisch war bei den Tanz-in den-Mai-Feiern für alle Geschmäcker etwas dabei: Rockmusik im Owl Town Pub, Diskofox in Eickenrode oder Popmusik in Hohenhameln. Dort hatten sich Natascha Hoeft und ihre Freundinnen zum Mädelsabend verabredet. „Wir kommen jedes Jahr hierher“, sagte sie.

Erholung von der Nacht gab es dann gestern bei den Maibaumfesten, die quer durch den Landkreis stattfanden.Die Hohenhamelner sangen mit dem Männergesangverein zusammen und in Oberg dekorierten Dritt- und Viertklässler den Maibaum.

In Bülten hievten die Feuerwehrleute den 280 Kilogramm schweren Maibaum per Seilwinde in die Lüfte. In Bortfeld gibt es eine eigene Tradition: „Die Bürger helfen beim Aufstellen des Maibaumes mit, wir haben kein technisches Gerät dafür“, erzählt Hermann Otte. Er tanzte außerdem in der örtlichen Volks- und Trachtengruppe.

Tanzen durfte auch das Mai-Königspaar in Vöhrum: Angelina Gottwald von der Mädchengesellschaft und Junggeselle Daniel Hardt konnten sich ihren Titel durch Sackhüpfen und Zielangeln sichern. In Vechelade verband die Feuerwehr das Maibaumfest mit Ehrungen und dem 140-jährigen Bestehen der Wehr, die auch das Fest organisierte. Auch im Stederdorfer Ortspark begann der Tag mit Ehrungen für engagierte Maibaum-Unterstützer. Das viele Leute von außerhalb nach Stederdorf gekommen sind, freute Klaus-Peter Vogt, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Stederdorf. Nach einem Regenschauer stürzten sich hier die Besucher auf 250 Liter Erbsensuppe. Die Lengeder Bürger konnten an ihrem Maibaum in diesem Jahr zwei neue Wappen entdecken. Zum einen verewigte sich die Männerfastnacht mit ihrem Emblem an dem Baum, zum anderen Passagio. Das ist ein Zusammenschluss von Musikern, die in Not geratenden Menschen helfen.

Eickenrode: Tanz in den Mai.

Zur Bildergalerie

In Dungelbeck gab es kurzerhand eine Initiative zur Behebung eines Wasserschadens im örtlichen Kindergarten. „Die Schützenkönige zapften für eine Stunde Bier und die Einnahmen sind für die Renovierung im Kindergarten gedacht“, sagte Michael Knittel, Vorsitzender der Schützengesellschaft.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung