Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
"Der Kredit": Ilja Richter und Markus Majowski glänzten

Bissige Komödie und Psychoduell in den Festsälen "Der Kredit": Ilja Richter und Markus Majowski glänzten

Ein Lehrstück in Sachen Manipulation durch Rhetorik gab es am Montagabend in den Peiner Festsälen zu sehen, als Ilja Richter in der Komödie "Der Kredit" als der offenbar etwas windige, aber smarte Bankkunde Anton Herberg den braven Filialleiter (gespielt von Markus Majowski) erst um die Fassung und dann um den Lebensentwurf brachte.

Voriger Artikel
Netto-Markt öffnete zur Freude vieler Kunden
Nächster Artikel
Elmeg-Abriss soll bis Frühjahr abgeschlossen sein

Im Büro in der Bank liefern sich der Kunde Anton Herberg (Ilja Richter, l.) und der Filialleiter (Markus Majowski) ein packendes Psychoduell.

Quelle: wos

Peine. Zunächst schien alles ganz einfach: Herr Herberg braucht dringend einen Kredit, kann aber keine Sicherheiten bieten. Für den Filialleiter ist der Fall eindeutig: Er weist ihn aalglatt und überheblich ab. Doch der smarte und redegewandte Kunde lässt sich einfach nicht abwimmeln. Raffiniert und voller Wortwitz schafft er es, die selbstbewusste Fassade des Bankers zu durchbrechen und dessen Verletzlichkeit deutlich zu machen.

Sein Druckmittel ist ungewöhnlich: Bekomme er den Kredit nicht, würde er die Frau des Filialleiters verführen und dazu bringen, diesen zu verlassen. Was zunächst so abwegig erschien, nimmt Gestalt an, und plötzlich sind die Rollen vertauscht: Der ursprüngliche Bittsteller ist der Überlegene, der scheinbar mächtigere Banker wird zum weinerlichen Jammerlappen.

Mittel zum Zweck für diese Entwicklung ist ein immer wieder dankbarer Stoff: Das ewige Rätsel darum, wie man die Gunst von Frauen gewinnt und die Erkenntnis, dass die richtigen Worte aus dem richtigen Mund wirkungsvoller sind als der dicke Geldbeutel. Kaum verwunderlich: Dieselben Formulierungen, die beim Frauenversteher Herberg im Umgang mit der Damenwelt hervorragend funktionieren, wirken beim Filialleiter tapsig und unbeholfen.

Das Zwei-Personen-Stück lebt von den beiden großartigen Schauspielern, die den Stoff aus der Feder von Jordi Galceran, der vor subtilem Wortwitz und überraschenden Wendungen strotzt, überzeugend umsetzen. Der Autor hat ein ernstes Thema humorvoll verpackt, ohne albern zu werden. Lediglich der Schluss gerät übertrieben, als sich die beiden Männer, die sich eigentlich als Gegner gegenüberstanden, plötzlich zusammentun.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung