Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Delegation aus Aschersleben zu Gast in Peine

Gelebte Partnerschaft Delegation aus Aschersleben zu Gast in Peine

Stadtwerke, Kulturring und leckerer Spargel standen unter anderem auf dem Programm des Treffens in der Fuhsestadt.

Voriger Artikel
Als Autofahren noch etwas Besonderes war
Nächster Artikel
Südlink: Forderung der Landwirte abgelehnt

Erinnerungsfoto des Treffens am gestrigen Sonntag.

Quelle: Dr. Nicole Laskowski

Peine. Die gegenseitigen Besuche sind schon gute Tradition der Partnerschaft zwischen Aschersleben und Peine. So traf man sich am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein vor den Stadtwerken, um gemeinsam die Festsäle, das Forum mit den Räumen des Vereins „Wir sind für euch da“ und den Woltorfer Landkrug zu besuchen.

Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) begrüßte die rund 80 Teilnehmer aus Aschersleben und Peine und freute sich über die große Resonanz. „Wir haben uns dafür entschieden, die Treffen vom 3. Oktober auf den Mai zu verlegen. Der Partnerschaftsvertrag ist 1990 auch im Mai unterzeichnet worden – und der Erfolg heute scheint uns Recht zu geben“, sagte er.

Sein Amtskollege, Oberbürgermeister Andreas Michelmann, freute sich über die auch von Bürgern und nicht nur auf Ratsebene gelebte Partnerschaft. Hier seien besonders die Bereiche Feuerwehren, Schulen, Senioren und Sport hervorzuheben. „Es gibt aber auch viele persönlich-familiäre Kontakte. So haben sich heute unser Stadtrat Michael Rother und der Bürgerschaffer Thomas Weitling, der ja seit der jüngsten Kommunalwahl auch Ratsherr ist, hier getroffen. Die beiden sind alte Freunde“, berichtete Michelmann.

Nach einem kleinen Frühstück informierte Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Schürmann über das Unternehmen und seine Geschäftsfelder, die von der Energieversorgung über den Bäder- und Parkhausbetrieb bis hin zur Sicherheitsberatung reichen. Er zeigte auch die Netzleitstelle, die rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche besetzt ist, um bei Notfällen umgehend reagieren zu können. Wer Lust hatte, durfte eine kleine Probefahrt im Elektroauto machen.

Weiter ging es zum Spargelessen in den Woltorfer Landkrug. Am Nachmittag stand dann eine Führung durch die Festsäle auf dem Programm. Bei einer Kaffeetafel im Forum, in den Räumen des Vereins „Wir sind für euch da“ klang der Besuch dann bei angeregten Gesprächen aus.

Von Dr. Nicole Laskowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung