Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Defekter Wäschetrockner löst Feuer aus: Hund gerettet, Haus unbewohnbar

Wipshausen Defekter Wäschetrockner löst Feuer aus: Hund gerettet, Haus unbewohnbar

Wipshausen. Ein defekter Wäschetrockner hat gestern Vormittag einen Kellerbrand in Wipshausen ausgelöst. Fest steht, dass das Feuer im Heizungskeller des Einfamilienhauses an der Ersestraße in Wipshausen ausbrach. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Voriger Artikel
Fast blinde Peinerin fand neuen Beruf und betreut demente Menschen
Nächster Artikel
Polizei: Zwei Verkehrsunfallfluchten

Während des Einsatzes leitete die Polizei den Verkehr auf der Ersestraße einspurig an dem brennenden Haus vorbei.

Der Alarm war gegen 10.15 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr in Wipshausen aufgelaufen. „Wir haben im ersten Angriff gleich versucht, das Feuer im Heizungskeller durch auch das Kellerfenster zu löschen, das hat sich aber als sehr schwierig erwiesen. Die Löscharbeiten direkt im Haus waren erfolgreicher“, sagte Einsatzleiter Ulrich Kötz, der auch stellvertretender Ortsbrandmeister in Wipshausen ist.

Durch den starken Rauch ist auch das Erdgeschoss des Gebäudes in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Obergeschoss ist dagegen kaum beschädigt. Das Haus ist zurzeit wegen der Schäden durch den Rauch nicht bewohnbar. Gleich zu Beginn der Löscharbeiten rettete die Feuerwehr den Familienhund, der sich im Erdgeschoss des Gebäudes aufgehalten hatte.

Von Thorsten Pifan

Starker Rauch behinderte die Löscharbeiten der Feuerwehr

Wipshausen. Die Löscharbeiten in dem Einfamilienhaus in Wipshausen gestalteten sich gestern nicht einfach. Denn wegen der starken Rauchentwicklung wurden in Wipshausen zahlreiche Atemschutzgeräte-Träger benötigt. „Ich habe deshalb schon aufgrund der Lagemeldung weitere Ortswehren nachalarmieren lassen. Denn der Einsatz eines Trupps mit Atemschutz erfordert immer einen zweiten in Reserve – zur Eigensicherung“, erklärte Einsatzleiter Ulrich Kötz. So waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Wipshausen auch die Wehren aus Voigtholz/Ahlemissen, Rietze und Alvesse sowie Edemissen vor Ort. Insgesamt halfen mehr als 30Retter.

Dazu kamen zwei Rettungswagen und ein Streifenwagen der Polizei. Der Verkehr auf der Ersestraße in Wipshausen wurde einspurig an der Einsatzstelle vorbei geleitet.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung