Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
„Darum sind Aktien bei niedrigen Zinsen attraktiv wie nie“

Interview „Darum sind Aktien bei niedrigen Zinsen attraktiv wie nie“

Peine. „Ich investiere nicht in Aktien - ich bin doch kein Spekulant!“ Diese Einstellung ist im Peiner Land sehr oft anzutreffen. Zu Unrecht, wie Jürgen Hösel, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Peine, meint. Im PAZ-Interview zeigt er auf, wie Privatanleger vom Investment in Aktien profitieren können.

Voriger Artikel
Bewaffneter Banküberfall: Noch keine heiße Spur
Nächster Artikel
Musikprogramm am Sonntag

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hösel spricht über Möglichkeiten der Geldanlage.

Herr Hösel, was haben die Deutschen gegen Aktien?

Der typische Deutsche legt sein Geld sehr sicherheitsorientiert an. Ich denke, das ist der wichtigste Grund. Hinzu kommt, dass jemand, der in Aktien investiert, schnell als Spekulant angesehen wird. Doch dem ist nicht automatisch so. Der Kerngedanke eines Aktienengagements ist es ja, langfristig am Erfolg eines Unternehmens teilzuhaben.

Warum sollten Anleger gut überlegen, wenn sie heutzutage Geld anlegen?

Die traditionellen Lieblingsprodukte deutscher Anleger sind vor allem kurzfristige Anlagen und Spareinlagen. In der derzeitigen Zinssituation lässt sich damit aber kaum noch realer Vermögenszuwachs erzielen.

Warum ist das so?

Die hier zu erzielenden Zinsen liegen häufig unter der mittelfristigen Inflationsrate, sodass das Ersparte sich zwar auf dem Papier vermehrt, dabei aber an Kaufkraft sogar verliert. Fachleute sprechen dabei von der Realzinsfalle. Genau in dieser Situation stecken viele Privatanleger mit ihren Geldanlagen, weil sie Sachwerte, wie beispielsweise Aktien, insgesamt zu wenig bei ihrem Vermögensaufbau in Betracht ziehen. Dabei gilt es heutzutage mehr denn je, das extrem niedrige allgemeine Zinsniveau bei der Geldanlage zu berücksichtigen.

Was raten Sie Ihren Kunden?

Viele unserer Kunden möchten sich nicht permanent mit ihrer Geldanlage beschäftigen. Trotzdem steht für die meisten neben der finanziellen Absicherung von existenziellen Risiken vor allem der gezielte Aufbau von Vermögen im Fokus. Und da gibt es eine einfache, aber unverändert gültige Regel: Wer langfristig erfolgreich sein Erspartes vermehren will, der legt am besten regelmäßig etwas von seinem Einkommen zur Seite. Das ist schon der erste entscheidende Schritt. Ein Sparplan automatisiert die Geldanlage auf Basis einer einmal fundiert getroffenen Entscheidung. Der Anleger bleibt aber flexibel, weil er diesen Plan auch künftig anpassen kann. Damit nutzt der Anleger den wichtigen Faktor Zeit. Denn der Zinseszinseffekt an sich ist schon fast als achtes Weltwunder zu bezeichnen.

Das achte Weltwunder? Wie meinen Sie das?

Wenn die Erträge aus einer Anlage nicht ausgezahlt, sondern wieder angelegt werden, hat das im Laufe der Jahre einen enormen Effekt - den so genannten Zinseszinseffekt. Dazu ein Rechenbeispiel: Die Deka, das Wertpapierhaus der Sparkassen, hat im Jahr 1956 den DekaFonds aufgelegt. Angenommen, ich habe dort von Anfang an investiert und monatlich 100 Euro - anfangs 200 DM - angelegt. Dann habe ich im Laufe der Jahre rund 70 000 Euro aufgewendet. Dank der wiederangelegten Erträge ist aber mein Guthaben auf über eine Million Euro angewachsen. Das meine ich mit achtem Weltwunder. Das wichtigste Rezept für eine erfolgreiche Anlage ist ganz einfach: Geduld haben.

Sie raten also zu langfristigen Engagements?

Ohne wenn und aber. Viele unserer Kunden, für die eine Beteiligung an Unternehmen - und nichts anderes ist eine Aktie - grundsätzlich interessant wäre, haben aufgrund der starken Börsenschwankungen der letzten Jahre allerdings Bedenken, hier ihr Geld anzulegen. Sinnvoll ist es da, nicht nur auf Einzelwerte zu setzen. Gerade Sparpläne auf breit investierte Aktienfonds bieten die Möglichkeit, Schritt für Schritt an den Börsen Geld anzulegen.

Der Wert von Aktien ändert sich zum Teil tagtäglich. Braucht man da nicht ein dickes Fell, wenn man dabei noch ruhig schlafen möchte?

Natürlich können Geldanlagen in Aktien immer im Wert schwanken, was sich auch negativ auswirken und zu Verlusten führen kann. Das liegt in der Natur der Sache. Aber wo Schatten ist, da ist auch Licht und als Spekulant gilt nur, wer auf entsprechende Kurse wartet, um dann schnellstmöglich zu kaufen oder zu verkaufen. Der Kerngedanke sollte jedoch sein, mit dem Erwerb von Wertpapieren langfristig am Erfolg von Unternehmen teilzuhaben. Diese Sichtweise ist mehr und mehr in den Hintergrund geraten. Mit einem langfristigen und vor allem breit gestreuten Engagement kann man Kursschwankungen über längere Zeit ausgleichen. Denn eines zeigen Studien zum Aktienmarkt immer wieder: Langfristig gesehen ist die Aktie renditestärker als kurzfristige Bankeinlagen.

Man hört immer wieder von Aktienfonds. Welchen Vorteil haben diese gegenüber einer Direktanlage in bestimmten Werten?

Bei einer einmaligen Investition des Anlegers in ein reines Aktieninvestment besteht das Risiko, dass er zu einem ungünstigen Zeitpunkt einkauft. Also zum Beispiel kurz vor einer starken Kurskorrektur an den Börsen. Streckt der Anleger seine Investition über einen längeren Zeitraum, indem er monatlich stets den gleichen Betrag anlegt, mindert er dieses Risiko erheblich. Das hat noch einen anderen Vorteil, den Experten den Durchschnittskosteneffekt nennen. Bei gleichbleibenden monatlichen Sparraten ergibt sich für den Sparer über längere Zeit ein günstigerer Einstiegspreis, als wenn er zum Beispiel jeden Monat die gleiche Stückzahl an Aktien erwerben würde. Er erwirbt bei niedrigeren Kursen automatisch mehr Anteile am Investmentfonds, bei hohen Kursen kauft er weniger davon.

Das klingt so, als wenn man schon ein halber Profi sein sollte, um Aktien oder Aktienfonds zu erwerben.

Unsere Berater sind ja Profis und auch solche Sachverhalte kann man im direkten Gespräch einfach und klar vermitteln. Mit unseren Verbundpartnern bieten wir auch Einsteigern ein breites Angebot an Investmentlösungen an, die regelmäßig mit monatlichen Beträgen oft schon ab 25 Euro bespart werden können. Hieraus für jeden Kunden das individuell Passende zu finden, das ist die Aufgabe unserer Beratung. Schließlich kennen unsere Berater die Lebenssituation ihrer Kunden aus persönlichen Gesprächen gut und entwickeln mit ihnen gemeinsam den Weg, mit dem sich ihr Sparziel am besten erreichen lässt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung