Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
City-Galerie: Auftakt zu den „Offenen Ateliers“

Peine City-Galerie: Auftakt zu den „Offenen Ateliers“

Peine. Vergangenen Samstag gelang den Veranstaltern des „Offenen Ateliers“ eine gelungene Auftaktveranstaltung in der Peiner City-Galerie. 48 Ateliers werden auf Initiative des Vereins „Kunst im Peiner Land“ (KIP) am letzten September-Wochenende ihre Türen öffnen. Deshalb gab es jetzt bereits einen keinen Vorgeschmack für Kunstinteressierte.

Voriger Artikel
Spieljahr eröffnet: „Deutschstunde“ zum Anfang
Nächster Artikel
81-Jähriger fiel auf Trickdiebin herein

Peiner Kunstschaffende stellten am Samstag ihre schönsten Kunstwerke aus. Besonders beliebt war dabei das Arbeiten mit diversen Materialien.

Quelle: Laura Ludwig

Mehr als 30 Künstler stellten ihre Gemälde und Kunstwerke aus: Dabei gab es neben klassischer Malerei auch moderne Kunst zu sehen - so zum Beispiel Fotografien, Schmuckstücke und Skulpturen.

„Ich bin von Anfang an dabei. Die ‚KIP‘ veranstaltet regelmäßig Stammtische, da können sich die Künstler austauschen und da hat sich das offene Atelier herausgebildet. Im Landkreis Peine öffnen viele Ateliers am nächsten Wochenende und diese Veranstaltung ist so eine Art Wegweiser. Hier kann sich jeder das raus suchen, was ihm am besten gefällt“, erklärt der Maler Reinhard Carl aus Münstedt.

Die Kunstwerke sind in jeder Hinsicht unterschiedlich. Sie entstammen unterschiedlichen Kunstrichtungen und zeugen von unterschiedlichem Kunstverständnis. Die Besucher konnten sich einen Überblick verschaffen und hatten die Möglichkeit, mit den verschiedenen Künstlern und Künstlerinnen ins Gespräch zu kommen und sich über die Werk und Kreationen auszutauschen.

„Ich habe mich 2013 dem offenen Atelier angeschlossen, ich hatte zu der Zeit schon ein paar Bilder gemalt und habe mich dem dann angeschlossen. Ich finde das ist eine tolle Bereicherung für Peine“, erklärt Malerin Natascha Gentile aus Schmedenstedt

Viele der Künstler verwenden handelsübliche Materialien wie Acryl-, Öl-, oder Pastellfarben, aber auch ungewöhnliche Materialien können ihren Platz in der Kunst finden. „Ich spiele sehr gern mit den Materialien. Unter anderem mit Marmormehl oder auch Metall, alles was sich gut verarbeiten lässt. Ich verwende aber auch natürliche Stoffe wie zum Beispiel Curcuma, ein gelbes Gewürz, oder Asche und das wird mit in den Bildern verarbeitet“, sagt Gentile.

Zum vierten Mal werden die „Offenen Ateliers“ von den Kunstschaffenden in und um Peine organisiert. Ziel des Vereins „KIP“ ist es, in der Fuhsestadt Kunst sichtbar zumachen. Zu einer dynamischen Region gehöre eine lebendige, freie und bunte Kunstszene.

lal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung