Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
City-Center: Plakate zeigen die Zukunft

Peine City-Center: Plakate zeigen die Zukunft

Peine. Der gleichnamigen Fernsehserie dürfte die reale Lindenstraße in Peine in punkto Spannung jetzt den Rang ablaufen: Pünktlich zum Autofrühling am Sonntag haben Patricia Bartelt und Detlef Caspari vom Stadtmarketing Peine den leeren Schaufenstern entlang der Lindenstraße einen neuen Look angedeihen lassen.

Voriger Artikel
Autofrühling lockt in die Peiner Innenstadt
Nächster Artikel
Neues Leben für alten Vöhrumer Ortskern: Supermarkt und betreutes Wohnen kommen

Neun Informations-Plakate klebten Patricia Bartelt und Detlef Caspari auf die frisch gesäuberten Scheiben der leerstehenden Geschäfte in der Lindenstraße.

Quelle: hui

Noch werden allerdings keine Waren hübsch drapiert präsentiert. Wenn es aber nach den Darstellungen auf den neun Plakaten geht, die die beiden dort angeklebt haben, dürften sich im Zuge der Umgestaltung an dieser Stelle mit der Realisierung auch die leeren Ladenhöhlen bald mit einem attraktiven Angebot füllen.

„Die hier vorgestellten Entwürfe zeigen, was man daraus machen könnte“, erklärte Patricia Bartelt. Sie hatte die Idee zu der Aktion, die Inhalte lieferten die Stadt Peine und das Stadtmarketing in gemeinsamer Abstimmung. So erfahren Interessenten zunächst Wissenswertes über die Entstehung und Entwicklung des Areals. Des Weiteren werden auf den Plakaten an den Fensterscheiben nicht nur die drei verschiedenen Handlungsansätze für ein neues Innenstadtkonzept aufgeführt, sondern auch das Leitbild zum Innenstadtkonzept präsentiert.

Rote Verbindungsstreifen auf den Glasflächen setzen sich auf dem Pflaster fort und geleiten die Betrachter zu den verschiedenen Anknüpfungspunkten und Sichtachsen, zu denen die entsprechenden Pläne ausgestellt sind.

Zudem können die Peiner am Sonntag erstmals - leider aber vorerst nur einmalig - das Parkhaus benutzen. 250 Parkplätze werden somit morgen und am Sonntag an zentraler Stelle zur Verfügung stehen. „Ich finde die Umbaupläne gut“, sagt Jens Inanici vom Fotogeschäft Gralher. Er hat sich im Rathaus die Entwürfe zum Umbau besorgt und würde es auch begrüßen, wenn das Parkhaus bestehen blieb. „Seit die Stadt den Komplex gekauft hat und alles sauber gehalten wird, ist es hier wieder sehr angenehm“, sagt Inanici. Dies bestätigt auch ein Rentner, der vor 15 Jahren in einem der Hochhäuser eine Eigentumswohnung erworben und dadurch so manche Höhen und Tiefen in dem Viertel erlebt hat.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung