Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Chor mit Herz: MGV Vöhrum wird 125 Jahre

Vöhrum Chor mit Herz: MGV Vöhrum wird 125 Jahre

Er ist der mitgliederstärkste Männergesangverein im Kreis Peine: der MGV Vöhrum. Jetzt feiert der Traditions-Chor sein 125-jähriges Bestehen.

Voriger Artikel
Fuhse-Pegel auf Rekordkurs
Nächster Artikel
Härke-Hoffest am Wochenende: Ganz viel Musik und Fußball-Übertragung

Die Aktiven des Männergesangvereins Vöhrum.

Quelle: oh

Von der einst zahlenmäßig recht übersichtlichen Gesangsgruppe hat sich der Vöhrumer Verein mittlerweile zu einer stattlichen Größe entwickelt. 204 Mitglieder zählt er derzeit. 50 davon singen aktiv im Chor.

Nachwuchs zu gewinnen sei schwer, sagt Mitglied Horst Bachmann. Das begründen der Vorsitzende Helmut Marialke und Vereinskamerad Eberhard Brendecke mit der mangelnden musikalischen Früherziehung an Schulen.

„Wir sind noch von unseren Lehrern an den Chor herangeführt worden“, erzählen sie. Trotz des Mangels an Sing-Jugend: Der 14-jährige Paul Janes Höver unterstützt die Männer mit seiner Stimme - 89 Jahre alt ist das älteste Mitglied Karl-Heinz Wittig.

Geprobt wird wie schon seit Langem jeden Dienstagabend im Vöhrumer Gasthaus „Deutsche Eiche“. Ganz früher habe man im Deutschen Haus gesungen. Doch das sei zu einer Apotheke umgebaut worden, berichten die drei Mitglieder. Und so begab man sich auf die Suche nach einem geeigneten neuen Ort zum Üben. „Die Rundreise ging durch verschiedene Gasthäuser“, so Brendecke. Akustik und die ausreichende Raumgröße für die zahlreichen Sänger hätten schließlich in der Deutschen Eiche gestimmt. Und auf Anraten des MGV habe sich letztlich der Wirt sogar zur Erweiterung des Clubraumes ermutigen lassen.

Die singenden Männer hat Renate Mainusch-Koschorrek im Griff - musikalisch gesehen. „Wir sind froh, dass wir sie haben“, sagt Bachmann. Sie höre einfach alles, jeden noch so kleinen Misston. Und doch stelle sie niemanden bloß, greife er mal in einem Ton daneben. „Wir sind eben ein Chor mit Herz“, so Bachmann. Und da stehe die Freude am gemeinsamen Singen und der Geselligkeit im Vordergrund. Deshalb gibt es auch kein Vorsingen für Bewerber. Das richtige Gefühl für die Musik komme mit der Zeit ganz von selbst.

Als Laienchor tritt der MGV Vöhrum gerne auf. Dabei sind mit den Jahren unterhaltsame Anekdoten zustande gekommen. Etwa bei der Vereinsfahrt in den Pfälzer Wald. Dort lebt der südlichste MGV-Förderer Otto Hey. Er hatte 1989 in seine Heimat eingeladen. Sichtlich überrascht seien die Vöhrumer Sänger gewesen, als sie sich angekündigt auf einem Schild an der Dahner Ortseinfahrt wiederfanden. „Wir kamen mit unserem Bus an und erfuhren, dass wir beim Konzert als Auftritt groß eingeplant waren“, erzählt Bachmann lachend.

Auch pflegt der MGV seit 1989 eine Partnerschaft zu Musikfreunden des thüringischen Männer-Gesang-Vereins Viernau. Eine Abordnung wird zum Jubiläumsfest mit Kommers am kommenden Samstag, 1. Juni, ins Vöhrumer Dorfgemeinschaftshaus kommen. Dort gibt der Chor am 19. Oktober auch sein offizielles Jubiläumskonzert.

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung