Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
China-Austausch: Aus Fernost an die Fuhse

Peine China-Austausch: Aus Fernost an die Fuhse

Fast 10 000 Flugkilometer und eine lange Busfahrt liegen hinter ihnen: Am Montag sind die Austausch-Schüler aus der chinesischen Partnerstadt Nanchang in Peine angekommen. Gestern wurden sie offiziell empfangen.

Voriger Artikel
Neues Domizil für den Landkreis
Nächster Artikel
Neues Wasserwerk für Peiner Nordkreis

Die chinesischen Austausch-Schüler mit ihren Peiner Gastgeschwistern.

Quelle: cb

Peine . „Es ist das erste Mal in meiner Amtszeit, dass ich Gäste mit einer so langen Anreise begrüße“, sagte Hartmut Frenk, Direktor des Peiner Ratsgymnasiums. Bei einer Feierstunde hieß er gestern die 20 Schüler und sechs Lehrer aus der chinesischen Partnerstadt willkommen.

„Zwischen Nanchang und Peine liegen 6 000 Meilen. Solche Distanzen überbrückt man nicht allein durch Flugkilometer, sondern durch menschliche Begegnungen“, sagte Frenk. Daher sei das Austausch-Programm zwischen beiden Städten von besonderer Bedeutung.

Darüber hinaus bedankte er sich bei der Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft des Landkreises Peine, dem Peiner Industrieverein sowie den Fördervereinen der am Austausch beteiligten Schulen für ihre Unterstützung.

„Wir freuen uns darauf, in den nächsten Tagen viel zu sehen. Deutschland ist ein Land mit langer Geschichte und strahlender Kultur. Außerdem ist es die Heimat bedeutender Persönlichkeiten wie Karl Marx und Johann Wolfgang von Goethe“, sagte Li Renzhou, Schulleiter der dritten Mittelschule von Nanchang.

Am Montag waren die chinesischen Gäste in Berlin-Tegel gelandet. Anschließend fuhren sie mit dem Bus weiter nach Peine. An der zweieinhalbstündigen Begrüßungsfeier beteiligten sich Schüler aller Austausch-Schulen. Die chinesischen Gäste zeigten unter anderem einen Fächertanz.

In den kommenden zwei Wochen werden die Austausch-Schüler nicht nur Peine kennen lernen, sondern auch verschiedene Ausflüge unternehmen. Unter anderem geht es nach Berlin, Hannover und Wolfsburg. Am Freitag, 21. Mai, werden sie von Bürgermeister Michael Kessler (SPD) im Peiner Rathaus empfangen. Am Montag, 24. Mai, treten sie vom Peiner Bahnhof aus die Rückreise nach China an.

azi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung