Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Charme und Können: Weltstar Ute Lemper verzückte das Peiner Publikum

Peine Charme und Können: Weltstar Ute Lemper verzückte das Peiner Publikum

Peine . Weltstar Ute Lemper: eben noch Auftritte in New York und Sydney, bald zu Gast in Mexiko und dazwischen: Peine! Die niedersächsischen Musiktage der Sparkassenstiftung hatten dieses Erlebnis für das Publikum möglich gemacht.

Voriger Artikel
Gibt es bald die Fusion zwischen den Landkreisen Peine und Hildesheim?
Nächster Artikel
Treffen der Räte Peine und Aschersleben: „Termin belebt die Städtepartnerschaft“

Das Peiner Publikum war fasziniert von Lempers Stimmgewalt und Wandlungsfähigkeit.

Quelle: rb/2

Mit ihrem Programm „Beste Freunde“ sang, spielte, tanzte und wiegte sich „La Lemper“ in die Herzen der Zuhörer in den ausverkauften Peiner Festsälen. Die Diva ohne Allüren, die ihr Handwerk bestens versteht und keine Unterschiede zwischen den großen und kleineren Bühnen zu machen scheint, zog alle in ihren Bann. Im extravaganten kleinen Schwarzen betrat sie beinahe schüchtern die Bühne und nahm mit ihrer voluminösen und sehr wandelbaren Stimme den Raum in Besitz.

Sie hauchte und schmachtete das Marlene-Dietrich-Lied „Allein in einer großen Stadt“ ins Mikro und begann damit ein gut zweistündiges Programm mit bekannten Liedern von der Dietrich und ihren Freundinnen, wie Edith Piaf und Hildegard Knef.

Von ihrer kurzen telefonischen Berührung mit Marlene erzählte die Künstlerin genauso sympathisch, wie sie auch ihre Begleiter ins Licht rückte: das mit Preisen hochdekorierte Vogler-Quartett, genauso wie Pianist Stefan Malzew. Er begleitete die Künstlerin auch auf der Klarinette und dem Akkordeon mit den typisch französischen Chansonklängen.

Im Zusammenspiel mit ihren Musikern bewies Lemper, dass sie nicht nur fantastisch singen kann: Als Beatboxerin zelebrierte sie höchstes Musikerkönnen. Die Peiner waren ein dankbares und sehr feinfühliges Publikum. Obwohl restlos begeistert, hielten es sich mit Klatschen zurück und erhielten so den Zauber der einzelnen Stücke. Ob „Milord“ oder „La vie en rose“, „Lilly Marleen“ oder „Amsterdam“ - Gänsehaut breitete sich aus. Die Auswahl der Stücke bewies Lempers Wandlungsfähigkeit. So zeigte sie zudem Stücke aus ihrem aktuellen Tangoprogramm.

Dabei blitzte immer wieder ihr tänzerisches Können durch. Inzwischen im silbern schimmernden Kleid, wiegte und tänzelte sie im Rhythmus des Tangos und brachte so ein wenig südamerikanisches Flair nach Peine.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung