Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Celler Straße: Neuer Möbel-Sonderpostenmarkt

Peine Celler Straße: Neuer Möbel-Sonderpostenmarkt

Peine . An der Celler Straße entsteht zurzeit ein neuer Möbelmarkt für Sonderposten. Die Eröffnung ist für Mittwoch, 3. Dezember, geplant. Träger ist die Arobal GmbH, eine Tochter der besser bekannten gemeinnützigen Gesellschaft Labora.

Voriger Artikel
Peiner Rotary Club liegen Kinderwünsche am Herzen
Nächster Artikel
Nostalgiefahrt mit Dampflokomotive

Das Team des Möbelmarktes (v.l.): Armin Hanific, Gebriele Grondkowski, Christian Ludwig, Andreas Heuer und Uwe Zollner.

Quelle: pif

„Wir haben in den vergangenen Wochen die Spannung steigen lassen - durch den Umbau des Gebäudes, durch die Gestaltung der Fassade mit schwarzer Farbe sowie durch eine begleitende Anzeigen-Kampagne in der PAZ“, sagte Arobal-Geschäftsführer Reiner Kaste.

„Wir bewegen uns mit dem neuen Markt an der Celler Straße in einem bekannten Geschäftsfeld, haben aber ein neues Konzept ausgearbeitet“, erklärte Kaste, der von verkehrsgünstigen Lage an der Ecke zur Sundernstraße begeistert ist. Er verspricht sich, dort zahlreich Laufkundschaft anzulocken.

Auf der Bundesstraße 444 sind täglich Tausende Fahrzeuge unterwegs. „Und wir haben große Schaufenster, durch die die Autofahrer bei Rotphasen an der Ampel einen Blick werfen können, um auf den Geschmack zu kommen“, so Kaste. Künftige Kunden sollen aus allen Teilen der Bevölkerung kommen. „Auch wenn wir wertige Möbel zu günstigen Preisen anbieten werden, sind wir nicht auf Kunden mit schmalem Portemonnaie festgelegt.“

Als Labora-Tochter will Arobal mit dem Sonderpostenmarkt auch einen sozialen Auftrag erfüllen. Entsprechend werden die vier Arbeitsplätze, die mit dem neuen Markt entstehen, nach sozialen Kriterien besetzt.

Angeboten werden in dem Abhol-Markt Möbel aus Überproduktion oder Restbeständen, die übrig bleiben, wenn Hersteller neue Produktreihen entwickeln und auf den Markt bringen. Ergänzt wird das Angebot durch Lampen und weiteren Einrichtungs-Gegenständen.

Auch wenn der neue Markt für alle Kunden geöffnet hat, fühlt sich die Arobal GmbH sozial verpflichtet. „Deshalb wollen wir Marina Rettig, die bei dem Feuer in ihrer Wohnung an der Beethovenstraße so viel verloren hat, mit einem Möbelgutschein unterstützen“, sagte Arobal-Betriebsleiter Christian Ludwig.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung