Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Carsten Gieseler markierte Hundehaufen mit Fähnchen

Bodenstedtstraße: Verärgerter Ratsherr Carsten Gieseler markierte Hundehaufen mit Fähnchen

Ekel-Protest in Peine: Mit kleinen, weißen Fähnchen hat der Ratsherr Carsten Gieseler (SPD) an der Bodenstedtstraße auf Hinterlassenschaften zahlreicher Hunde in der Innenstadt aufmerksam gemacht. Ziel ist es, verantwortungslose Hundehalter zu ermahnen, den Dreck ihrer Tiere zu entfernen.

Voriger Artikel
Jahn-Spielleute bereiteten sich auf Konzert vor
Nächster Artikel
Swetlana Fritz bildet Therapiehunde aus

„Haufen sucht Herrchen“: Mit diesem Slogan will Carsten Gieseler auf das Hundekot-Problem aufmerksam machen.

Quelle: mgb

Peine. Gieseler ist nicht nur Ratsherr, sondern auch Geschäftsführer eines Gartenbauunternehmens, weshalb seine Mitarbeiter unter anderem für die Säuberung der Wegefläche an der Bodenstedtstraße in Höhe des jüdischen Mahnmals zuständig sind. Allerdings wird ihnen die Arbeit in der letzten Zeit durch "haufenweise" Ärger erschwert. „So viel Hundekot wie hier habe ich sonst nirgends in Peine gesehen“, ärgert sich der Ratsherr. „Als Unternehmer möchte man seinen Mitarbeitern natürlich nicht zumuten, mit den Fäkalien in Kontakt zu kommen.“

Deshalb hat Gieseler kurzerhand 100 Fähnchen mit dem Slogan „Haufen sucht Herrchen“ gebastelt, um Hundehalter zu bitten, den Dreck ihrer Hunde wegzuräumen. Gesagt, getan: Inzwischen gleicht der relativ kurze Grünstreifen an der Bodenstedtstraße einem kleinen Minenfeld mit rot-weißen Warnschildern. „Es ist erschreckend…Von den 100 Fähnchen sind nur noch sechs übrig geblieben“, wundert sich der Unternehmer.

Kurios: Obwohl Gieseler und sein Team gerade einmal 15 Minuten lang die Fähnchen in den Grünstreifen steckten, kamen immer mehr Anwohner dazu und suchten das Gespräch mit den Mitarbeitern des Gartenbauunternehmens. Viele Interessierte freuten sich über die Aktion und lobten immer wieder die Fähnchen-Idee. „Offenbar scheint es hier ein großes Thema zu sein“, resümiert der Ratsherr zufrieden.

Dennoch ist er sich dessen bewusst, dass er schon bald die Fähnchen wieder einsammeln muss, schließlich hatte er die Aktion nicht mit der Stadt abgesprochen. „Es sollte heute einfach nur ein Zeichen sein, um als Ratsherr das Thema als Anregung mit in die Sitzungen nehmen zu können“, sagt Gieseler abschließend.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

654b9858-59a3-11e7-b888-b2eb4980a823
Ortsfeuerwehr Stederdorf: Übung

Die Ortsfeuerwehr Stederdorf hat eine 24-Stunden-Übung absolviert.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung