Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
CDU-Stadtverband Peine hat einen neuen Vorstand

Wahlen bei der Hauptversammlung CDU-Stadtverband Peine hat einen neuen Vorstand

Der CDU-Stadtverband Peine traf sich jetzt zu seiner Hauptversammlung im Gelben Saal des Schützenhauses. Neben Vorstandswahlen standen auch ein Rückblick auf die vergangene und ein Ausblick auf die bevorstehende Wahl auf der Tagesordnung.

Voriger Artikel
Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle
Nächster Artikel
Stehende Ovationen für Gymnastik und Tanz

Der neue Vorstand des CDU-Stadtverbands mit der Bundestagabgeordneten Ingrid Pahlmann (rechts).

Quelle: Celine Wolff

Peine. Zu Beginn blickte Andreas Meier, Vorsitzender des CDU-Stadtverbands, auf den Kommunalwahlkampf in Peine zurück. Es tue weh, so knapp zu verlieren, sagte er. Vom Wahlergebnis sei er überrascht gewesen, so fehlten 585 Stimmen in der Kernstadt. In den Ortschaften habe man die Wahl gewonnen - man müsse auch auf die Erfolge der Wahl schauen.

Auf der Tagesordnung standen neben einem Bericht „zur aktuellen Lage aus Berlin“ von der Bundestagsabgeordneten Ingrid Pahlmann sowie einem Grußwort vom Vorsitzenden des CDU-Kreisverbands Christoph Plett auch die Wahl des neuen Vorstands. Andreas Meier wurde einstimmig zum Vorsitzenden wiedergewählt, die stellvertretenden Vorsitzenden wurden Christine Klinke und Thorge Karnick. Neuer Schatzmeister ist Marcel Maurice Willke. Philipp Reinhard ist Schriftführer und Social-Media-Verantwortlicher. Uwe Brecht ist nun in der Funktion des Mitgliederbeauftragten. Über die neuen Beisitzer wurden einvernehmlich als Block abgestimmt: Marc Wegner, Andreas Konschak, Yannik Höver, Tanja Nowak und Sven Thies.

Ingrid Pahlmann freute sich über den jungen Stadtverbandsvorstand: „Junge Leute sind wahnsinnig engagiert hier in Peine.“ Zur Bundestagswahl sagte sie: „Wir müssen stark für unser Land sein und für Europa. Es bringt nichts, zu Hause zu bleiben und nicht zu wählen. Es bringt auch nichts, rechtsextreme Parteien zu wählen.“

Christoph Pletts großes Thema war die innere Sicherheit: „Wir müssen die innere Sicherheit und die Migrationspolitik wieder als Thema in der Union begreifen. Wer gegen unsere Gesetze verstößt und unser Gastrecht missbraucht, dem muss klar sein, dass er wieder zurückgeführt wird.“

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung