Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Busemann besuchte Pelikan-Werk in Vöhrum

Peine Busemann besuchte Pelikan-Werk in Vöhrum

Vöhrum. Der Präsident des niedersächsischen Landtags, Bernd Busemann (CDU), besuchte gestern das Pelikan-Werk in Vöhrum. Geschäftsführer Werner Henning und Christian Ehlers (Leiter Qualitätsmanagement) führten zunächst in die 175-jährige Firmengeschichte und die aktuelle Produktpalette ein, im Anschluss gab es einen gemeinsamen Rundgang durch die Produktionshallen.

Voriger Artikel
Nachfrage nach Arbeitskräften zieht leicht an
Nächster Artikel
Bündnis für Toleranz gegen NPD-Veranstaltung

Bernd Busemann ließ sich von Christian Ehlers und Werner Henning vom Pelikan-Werk Vöhrum die Herstellung von Tuschkästen erläutern.

Quelle: Michael Lieb

Busemann zeigte sich begeistert: „Faszinierend, was hier hergestellt wird.“ Sein Eindruck vom Werk und den Beschäftigten: „Das sind bodenständige Leute hier, die unheimlich viel Erfolg mit ihren Produkten haben.“ Pelikan sei eine Weltmarke, die praktisch jeder kenne - ob Schüler oder Erwachsener. Viele Menschen seien mit Pelikan-Produkten groß geworden. Das konnte auch Qualitätsmanagement-Leiter Ehlers bestätigen. Die Markenbekanntheit liege bei 90 Prozent und sei mit Volkswagen vergleichbar.

Busemann sagte: „Ich interessiere mich sehr für Unternehmen, die mehr als andere identitätsstiftend sind. Deshalb bin ich gern zu ihnen gekommen.“ Pelikan-Produkte, so Busemann, spielten auch gelegentlich im Landtag eine Rolle. Der Landtagspräsident überreiche als höchster Repräsentant Niedersachsens gelegentlich Pelikan-Schreibgeräte an Staatsgäste, Diplomaten oder Botschafter in Hannover.

Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) besucht Pelikan Werk in Vöhrum.

Zur Bildergalerie

Busemann gab schließlich auch noch eine persönliche „Füller“-Anekdote zum Besten. Sein Markenzeichen sei früher ein Tintenklecks neben Unterschriften gewesen - gelegentlich auch bei Eintragungen in Goldene Bücher. „Ich war früher ein richtiger Kleckser“, sagte Busemann und lachte.

Heute könne so etwas natürlich nicht mehr passieren, sagte Ehlers. Die Schreibtechnik habe sich insofern verbessert, dass praktisch nichts mehr daneben gehen könne.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung