Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Burgschule: Landkreis an Übernahme interessiert

Peine Burgschule: Landkreis an Übernahme interessiert

Peine. Im Zuge der Neuaufstellung der Schuleinzugsbezirke hat Stadtrat Friedhelm Seffer eine Übernahme der Burgschule durch den Landkreis Peine ins Gespräch gebracht (PAZ berichtete). Diese Offerte stößt im Kreishaus auf großes Interesse.

Voriger Artikel
Baum-Unfall: Fahrerin verletzte sich
Nächster Artikel
Nach Unfall: A 2 bis Mittwochabend gesperrt

Der Landkreis Peine ist an einer Übernahme der Burgschule interessiert. Das Thema soll mit der Politik erörtert werden.

Quelle: Michael Lieb (mic)

„Wir können uns eine Übernahme der Peiner Burgschule gut vorstellen und werden dies mit der Politik erörtern“, sagte Kühn.

Bereits bei der Übernahme der übrigen, bis dahin städtischen Schulen durch den Landkreis im August 2011 wurde diese Variante diskutiert. Seinerzeit übernahm der Landkreis alle weiterführenden Schulen im Gebiet der Stadt Peine – mit Ausnahme der Burgschule. Letztlich scheiterte der Übergang der Trägerschaft jedoch an der Besonderheit der Burgschule, die neben ihrer Eigenschaft als Hauptschule auch eine Grundschule ist. Eine Trennung dieser Schulformen war seinerzeit von der Stadt nicht gewünscht.

Erstaunt habe auf dem Schlossberg auch der Vorwurf aus dem Rathaus, dass die Schulentwicklungsplanung des Landkreises zu langsam voran gehe. Kühn sagte: „Die Planung liegt längst vor und wird bedarfsweise im Rahmen jeweils intensiver Meinungsaustausche mit den Beteiligten nach und nach umgesetzt.“

Angesichts sich stets verändernder Prozesse und situativer Bedingungen werde es auch künftig notwendig sein, zur Weiterentwicklung der Schullandschaft innerhalb der Stadt Entscheidungen herbeizuführen. Neue gesetzliche Vorschriften und sich verändernde Rahmenbedingungen, wie bespielsweise aktuell die Flüchtlingsthematik, erforderten jedoch individuelle Antworten und kein pauschaliertes Vorgehen.

Im Mittelpunkt aller Bildungsdebatten stehe für den Landkreis Peine immer die zentrale Aufgabe, die heranwachsende Generation zu befähigen, Gegenwart und Zukunft zu meistern: „Und dieses erledigen wir gern, leidenschaftlich und nachdrücklich“, sagte Kühn und unterstrich das mit einem Hinweis, der auch ein wenig Kritik am Investitionsstau enthält, den es seinerzeit in den Schulen gegeben habe: So seien seit der Übernahme der Schulträgerschaft mehrere Millionen Euro in die Bodenstedt-/Wilhelmschule, die Gunzelin-Realschule, das Ratsgymnasium und das Gymnasium am Silberkamp für bis dahin unerledigten Sanierungsbedarf oder neue Investitionen geflossen.

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung