Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bunte Demo für ein lebendiges Peine

Peine Bunte Demo für ein lebendiges Peine

Peine . Trotz hartnäckigem Wind und Regen demonstrierten am Sonnabend knapp 30 Peiner für ein „buntes und lebenswertes Peine, in dem das Leben pulsiert“, gegen Leerstände und die Erhöhung der Gebühren für Außenbewirtung in Gaststätten oder für Marktbeschicker.

Voriger Artikel
Öffentlicher Dienst: 6,3 Prozent mehr Lohn
Nächster Artikel
2222 Euro für den schwerkranken Lukas

Für ein lebendiges Peine: Rund 30 Peiner demonstrierten.

Quelle: js

„Wir sind hier, wir sind laut, weil man unsere Stadt versaut“ rief Katja Batty den Mitdemonstranten zu. Die stimmten ein, pfiffen mit ihren Trillerpfeifen oder klatschten. Mit teils besonders bunter, teils besonders trister Kleidung demonstrierten knapp 30 Peiner für ein „buntes Peine, in dem das Leben pulsiert“ - erst auf dem Hagenmarkt, dann zogen sie über den Marktplatz bis zur Hertie-Brache. „Das Wetter spielt leider gegen uns“, resümierte Mit-Organisatorin Antje Schridde mit Blick auf die geringe Teilnehmerzahl. „Eigentlich haben wir mit über100 Menschen gerechnet.“

Dennoch: Lautstark proklamierten die Organisatorinnen Schridde und Katja Batty gemeinsam mit den anderen Demo-Teilnehmern ihre Forderungen. Zum einen prangerten sie die bis vor Kurzem geplante Erhöhung der Gebühren für Außenbewirtung in Gaststätten und für Marktbeschicker an, zudem wandten sie sich gegen die Leerstände in der Peiner Innenstadt.

„Wenn Bürgermeister Kessler sagt, dass er keinen Einfluss auf die Eigentümer der leerstehenden Gebäude hat, dann ruht auf dieser Aussage doch nur aus. Das reicht nicht, man kann mehr machen“, erläuterte Batty. „Wir wollen die herrschenden Zustände nicht mehr hinnehmen. Wir wollen keine Gutbürger, wir wollen Mutbürger. Auch in 10 oder 20 Jahren sollen unsere Kinder hier noch einkaufen können.“ Die Peiner Gastronomen rief Batty auf, mutig zu sein und sich nicht „von der Politik einlullen zu lassen“. Trotz der verhältnismäßig geringen Beteiligung: Schridde und Batty wollen weitermachen. „Nach der Demo ist vor der Demo“, betonte Schridde. „Das war nicht das letzte Mal, dass wir auf die Straße gegangen sind.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung